Lange Wanderwege?

6 Antworten

Schau mal hier:

https://www.saar-hunsrueck-steig.de/

Es gibt auch den Eifelsteig, den Moselsteig .... Im Schwarzwald gibt es den Westweg von Pforzheim nach Basel usw.

http://www.kompass.de/kompass-premium-den-moment-geniessen-2/?utm_source=intern_block&utm_medium=redirect&utm_campaign=premium

https://www.fernwege.de/d/index.html

ich finde das eine sehr gute Idee. mir hilft es sehr, um wandernd in der Natur das seelische Gleichgewicht wieder zu finden. Auf solchen Wegen begegnest du auch Menschen, aber es genügt, um einfach Hallo zu sagen. Vielleicht triffst du auf einer Etappe immer wieder dieselben Menschen, aber das macht ja nichts. Es gibt einem auch das Gefühl, doch nicht ganz allein zu sein; Denn ganz allein als Mädchen ist natürlich schon ein Risiko.

Ich hoffe, du findest das richtige.

Auch in Deutschland gibt es Naturschutzgebiete und recht dünn besiedelte Regionen. Gleichzeitig sind zumindest kleine Dörfer mit Pensionen/Gasthäusern dort nie wirklich fern.

Die Uckermark wäre so ein Fall. Oder auch weite Strecken entlang des Elberadwegs. In Brandenburg (Spreewald) könntest du ebenfalls sehr lang unterwegs sein, ohne dass du auf allzu viel Zivilisation stößt ;).

Zudem gibt es in diesen Regionen oft auch verschiedene Anbieter für solche Touren, zum Beispiel auch in Begleitung von Tieren ("Eselwandern") oder mit bestimmten "Fortbewegungsmitteln" (Paddeln im Spreewald). Dort wäre der große Vorteil, dass du Ansprechpartner und vorgeplante, erprobte Touren hättest. Und vielleicht wäre so ein vierbeiniger Begleiter auch eine gute Sache gegen Depressionen :)?

Kennen tu' ich nicht wirklich etwas. Das erste, was mir in den Sinn kam, war der Jakobsweg (der in Spanien, nach Santiago).
Da findet sich immer in bestimmten Abständen Unterkünfte.
Musst ja nicht gleich die ganzen 700 km laufen... Vielleicht informierst du dich darüber mal, ob das was wäre?

Allein zelten - Woran sollte man denken?

ich will ein bis zwei Nächte hier in Deutschland zelten. Also nichts großes. Im Internet stehen Listen was man alles angeblich mitnehmen muss, da denkst du die wollen umziehen.

Zelt und Schlafsack ist klar. Was sonst brauche ich noch unbedingt ? Wie macht man das am besten mit Verpflegung ? Ich habe keinen Platz viel Essen mitzunehmen. Ich reise nicht mit Auto an. Wie kann ich das am besten regeln ? Wie gesagt. Es wäre so oder so nur ein bis 2 Nächte. Selbst wenn ich mit Auto anreisen würde, hätte ich jetzt nicht Tütenweise Lebensmittel mitgebracht. Es geht mir auch nur darum die Natur zu erkunden und nicht den ganzen Tag in der Sonne zu liegen

Wie kommt ihr alle darauf dass ich wild campen will :D Ich habe mir einen richtigen Zeltplatz ausgeguckt

...zur Frage

Kann man einfach so denn nun frei zelten-irgendwo sein zelt aufschlagen?

Es ist gesetzlich verboten Freizucampen-sprich: ein Zelt zu nehmen, in freier Natur es an einem X-beliebigen Ort aufzuschlagen und in diesem zu übernächtigen.

Meine Frage: War es in der Vergangenheit einst anders?

Ich gehe davon aus, dass irgendwann jemand gemerkt hat Kapital mit dem Zelten zu machen, so dass Campingplätze erschaffen wurden und Campen in freier Wildbahn untersagt wurden.

Meine Frage :Bis wann war campen in freier Wildbahn erlaubt (wenns überhaupt erlaubt war) -wann kam die Wende? Gibt es heute noch erlaubte OOrte oder ist es komplett untersagt frei zu campen? Wenn ja, was ist mit den Pfadfindern, die einfach so ihre Zelte aufschlagen-gibt es da Sonderregelungen bzw. für best. Gruppen?

Danke im Voraus für die hilfreichen Antworten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?