Lange Selbstgespräche normal?

7 Antworten

Hallo,

ob es normal ist weiß ich nicht, ich finde es aber nicht bedenklich.

Es ist eine Möglichkeit, ein Problem, einen Konflikt, eine Situation von mehreren Seiten aus zu betrachten. Du kannst ja mal überlegen, ob dir diese Selbstgespräche konkret schon mal geholfen haben.

Solange du den Kontakt zur Wirklichkeit nicht verlierst, ist das ok.

Gruß

Was soll daran unnormal sein? 

Jeder, wie er es gern mag. 

Mich haben die Selbstgespräche meiner Mutter zwar immer aufgeregt. Deswegen führe ich wahrscheinlich keine. Aber gedanklich spiele ich mitunter auch verschiedene Rollen durch. Weil ich eher ein schweigsamer Mensch bin. Ich unterhalte mich nicht so gern. 

Und wenn man verschiedene Szenarien durchspielt, kann man besser gegen die Welt gewappnet sein. 

Na ja... wenigstens wird dir so nie langweilig. Hast ja stets Gesellschaft.

Ne, im Ernst. Was ist heute schon normal - so viele Leute haben irgendwie einen an der Waffel oder spezielle Vorlieben und Ticks. Solange du nicht komplett neben der Spur stehst oder deine Eigenart oder Marotte irgendwie Schaden anrichtet ist alles gut.

Was möchtest Du wissen?