Lange schwere Phase mit Freundin, jetzt meint sie, sie weiß gar nicht mehr, ob sie mich noch Woll und liebt. Was kann/sollte ich jetzt noch tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo liebe Ratsuchende, 

in erster Linie musst du dir deine Gefühle im Klaren sein. Was willst du? Wie siehst du deine Zukunft? Und was bist du bereit dafür zu tun? 

Eine Beziehung basiert auf gegenseitigen Respekt, Vertrauen, Liebe und Ehrlichkeit. 

Liebe ist ein Hauptbestandteil, jedoch wird diese im Alltag von Vertrauen und Respekt abgelöst. 

Wenn du stark eifersüchtig aufgrund einer Erkrankung bist, brauchst du professionelle Hilfe. Du musst zuerst lernen Menschen vertrauen zu können. Versuche deine Eifersucht abzulegen. 

Erst wenn du für dich selbst eine Basis erschaffen hast, kannst du dich einem anderen Menschen öffnen und eine Beziehung eingehen. 

Überfordere dich nicht selbst, ihr seit noch jung und ihr habt Zeit. Werde dir im Klaren was dir an seiner Partnerin liegt. Ist es tatsächlich liebe oder eher die Gewohnheit, die jedoch durch eure Vergangenheit und Probleme euch nur im Wege steht. Kommuniziert miteinander und versucht ehrlich miteinander umzugehen. Keine Vorwürfe und keine Streitigkeiten. Sage ihr wie du empfindest und höre ihr zu wie sie empfindet. Respektiert euch gegenseitig. 

Auch wenn es nicht klappen wird zwischen euch, so lerne aus deinen oder euren Fehlern und wachse daraus. Ich wünsche dir viel Erfolg! Lg

bodylotion99 17.07.2017, 15:02

Ich bin seit längerer Zeit in Behandlung, mache Psychotherapie und werde medikamentös unterstützt. Vertrauen ihr gegenüber ist, sehr viel sogar und ich weiß auch, dass ich sie noch liebe. Die Angst liegt darin, dass bestimmte Dinge passiert sind und ich Angst habe, dass so etwas noch mal passiert. Ich möchte auch gerne eine Zukunft mit ihr und kann mir das auch alles vorstellen und bis gestern mittag war sie noch der gleichen Meinung... 

Ich habe ihr auch gesagt, wie ich empfinde, aber momentan kann sie wirklich überhaupt nicht damit umgehen und sagt nur, dass sie keine Ahnung hat, was sie dazu sagen soll, weil sie eben komplett leer ist momentan 

0
YouFfm 17.07.2017, 15:07
@bodylotion99

Damit hast du ja schon einmal den richtigen Schritt getan. 

Bezüglich seiner Partnerin, liegt es nicht mehr in deiner Macht! Gebe ihr zeit und dränge sie nicht zu sehr. Wenn sie dich liebt kommt sie zu dir, wenn nicht, dann soll es nicht sein. 

Wenn du ihr die Vergangenheit nicht vergeben kannst, dann hat die Beziehung keinen Sinn mehr. Nur wenn du zu hundert Prozent ihr alles verzeihst kannst du eine neue Beziehung mit ihr aufbauen. Ohne nachtragend zu sein und ohne Vorwürfe! Ich hoffe ich konnte dir helfen und wäre für ein Danke und Hilfreich dankbar ;-) lg

2
bodylotion99 18.07.2017, 14:39
@YouFfm

Ich habe gesagt,  dass ich ihr den Abstand gebe. Wir schreiben gin und wieder noch und sie meint, dass sie das auch will. 

Jedenfalls vertraue ich ihr auch, aber nach dem ganzen weiß sie einfach nicht mehr, ob sie das alles noch kann mit uns, weil wir wirklich stark und viel gestritten haben in der letzten Zeit. Sie weiß überhaupt nichts mehr und sie meinte ja auch, dass es ihr egal ist, wenn zb. Ihren Eltern etwas passieren würde, weil alles momentan so an ihr vorbeigeht. Sie hat sich quasi einen riesen schutzpanzer aufgebaut und nichts kommt mehr an sie ran. Dabei zuzusehen, wie kalt sie ist und das alles mit uns wahrscheinlich kaputt geht, tut mir verdammt weh, vor allem, weil ich jetzt nicht mehr viel machen kann, außer zu warten. Ich hoffe einfach nur noch, dass sie sich in den nächsten Tagen im klaren darüber wird, ob sie mich noch liebt und sie eine beziehung nochmal versuchen möchte. Sie meinte, dass ihre Gefühle etwas weniger geworden sind, kann aber hakt auch nicht sagen, ob sie jetzt mittlerweile komplett weg sind und diese Hoffnung und das Warten machen mich wirklich wahnsinnig. Ich persönlich habe auch keine vergleichbaren Erfahrungen, da ich vorher nie so intensive und ernste Beziehungen hatte und habe auch niemanden, mit dem ich reden könnte, Freunde etc. 

0
K0ll3kt1v 17.07.2017, 17:41

Hi,

es wurde bereits alles wichtige gesagt.

Da stimme ich YouFfm komplett zu und möchte an dieser Stelle auch nochmal bekräftigen, dass es ebenfalls ein richtiger Schritt war und ist, fachkundige Hilfe anzunehmen.

Ich möchte dir einen Ratschlag noch mit auf deinen Weg geben. Streitereien gehören in jede Beziehung. Das macht ein Zusammenleben ja auch erst so wertvoll. Man muss es jedoch "lernen", niemals vom Thema abzuschweifen oder den Gegenüber persönlich anzugreifen. Damit beginnt man selbst die Spirale der langsamen Zerstörung in Gang zu setzen.

Wenn jemand einen harten "Schlag" im Streit austeilt und sich als starker Sieger auf Kosten der Gerechtigkeit untereinander darstellt, hat man seinen Partner in einem Punkt arg verletzt und kennt eine gefährliche Schwachstelle. Genau diese und das falsche Streiten, reißen den Schwächeren Stück für Stück kaputt. Und am Ende fragt man sich, warum das Vertrauen schwindet, der andere versucht einem aus dem Weg zu gehen und letztendlich die Beziehung beendet.

Streiten ist wichtig und verlangt Übung für ein gutes Zusammensein.

LG

1

Was möchtest Du wissen?