Lange Liebestexte am Anfang und und jetzt keine mehr ... ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dass nicht alles so bleiben wird wie am ersten Tag einer Beziehung ist schon klar. Wenn nun aber bereits nach nur einem Jahr ein derartiger Umbruch eintritt, halte ich das schon für etwas bedenklich.

Was so schnell abestumpft erscheint, wird es schwer haben viele Jahre zu überstehen, und zwar so, dass beide glücklich sind.

Du solltest ihn darauf ansprechen und von seiner Reaktion darauf deine weiteren Gedanken und Handlungen  leiten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich für meine ex auch gemacht... Nur irgendwann hat man halt die romantische Blockade :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iceCristallx
29.12.2015, 03:24

man(n) will ja auch nicht immer das gleiche sagen

0
Kommentar von Medea21
29.12.2015, 03:24

Wie lange wart ihr zusammen wenn ich fragen darf? & hast du sie weniger geliebt nach deiner "romantischen Blockade" haha?

0
Kommentar von iceCristallx
29.12.2015, 03:29

7 Monate bis Trennung ^^ man will ja nicht immer das gleiche schreiben dh wurden meine Texte auch immer kürzer... davon abgesehen das sie das eh nicht zu würdigen wusste... hatte ich einfach keine Ideen mehr. und nein es hat sich nichts geändert an der liebe

0
Kommentar von Medea21
29.12.2015, 03:31

Aaaahh okay verstehe, danke!! Das hat mir wirklich sehr geholfen, Ur lieb :)

0

Warum soll er dir nach einem Jahr immer noch erzählen was er an dir liebt? Mich würde sowas ja langweilen. Und wieso fragst du nicht ihn? Er weiß ja wohl am besten wieso er was tut. Aber dieses rosarote verliebt sein hält eben nicht ein Leben lang. Die Beziehung reift eben irgendwann. Ist dann halt erwachsener, tiefgehender und weniger Teeniemäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?