Lange Fahrt im 9. Schwangerschaftsmonat?

4 Antworten

Hallo T.,

in diesem Monat können jede Zeit die Wehen einsetzen und dann will man unter Umständen ganz schnell an den geplanten Geburtsort ;)

Mit Wehen Auto fahren kann sehr unangenehm sein und eventuell klappt dann die Rückfahrt nicht mehr.

Ansonsten hängt es davon ab wie fit und mobil die Frau noch ist.

Viele haben am Ende der Schwangerschaft Proleme länger zu sitzen oder müssen häufig auf Toilette, oder haben Ödeme in den Beinen.

Blasensprung kann auch jederzeit passieren, dann sitzt die Frau in der Pfütze ;)

Und das Risiko für Beinthrombosen ist erhöht, daher sollte sie nicht lange im Auto sitzen sondern mindestens jede Stunde einmal etwas laufen können.

LG Hourriyah

Hallo Tim

Ich denke dass das Auto fahren grundsätzlich kein Problem darstellt. Man muss sich aber natürlich bewusst sein, dass das mit der Geburt immer auch schnell gehen kann. So könnte es schlimmstenfalls geschehen, dass die Frau ihr Kind in einer anderen Stadt bekommt, was dann rein organisatorisch einfach aufwenig.

Autofahren ist aber grundsätzlich eine Tätigkeit, die eine Geburt nicht einleitet. Viel Bewegung sind schon eher ein "Problem", wenn man das Kind möglichst lange im Bauch behalten will.

Ich bin in der 34 Ssw in Urlaub nach Thüringen gefahren. Ich bin selber gefahren weil ich als beifahrer solche Strecken garnicht mag.
Wir haben eine Pause gemacht und waren ca 4,5 Stunden unterwegs.
Hatten einen tollen Urlaub und mein sohnemann kam dann in der 37 ssw

Was möchtest Du wissen?