Lange Autofahrt(ca. 24h)kleine Kinder beschäftigen?

9 Antworten

Hallo, das Problem kenne ich sehr gut und ich möchte dir sehr gerne helfen.

Also ich denke von den 24 Stunden schlafen sie mindestens 5 Stunden, also musst du sie 19 Stunden beschäftigen.

Ich kann dir vorschlagen, dass du mit ihnen Autos zählst, oder Buchstabensalat spielst. Kleine Spielboxen waren auch immer ein Highlight. Hier die Anleitung zu einer Legospielbox!

1. Nehme dir eine Brotdose, die ihr nicht mehr braucht

2. Klebe eine Legoblatte auf den Deckel

3. Fülle die Dose mit Lego

Sonst kannst du auch nur eine Dose mit allem möglichen nehmen.

Sonst ist auch Stadt, Land, Fluss ganz gut oder du kannst Musik runterladen und ihr ratet die Lieder.

Sonst kannst du auch Malsachen mitnehmen und die Kinder malen lassen.

Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber das sollte fürs erste reichen.

Ich hoffe,ich kann dir helfen.

Lg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
  • Es gibt Reisespiele auf magnetischen Spielbrettern. Auch schon für kleinere Kinder.
  • Wer zuerst 10 rote Autos gesehen hat
  • Gemeinsam eine Geschichte ausdenken (jeder ergänzt immer einen Satz)
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
  • Mit geschlossenen Augen eine Sache malen, die ein Erwachsener vorgibt
  • Ist nicht unbedingt ein Spiel in dem Sinne, aber schon ein Spiel: Spiel mit den Kindern, dass das Auto ein Schiff/Raumschiff/... ist und die Straße der Ozean/das Weltall/...

Und nen Teil der 24 Stunden schlafen sie ja sicher auch :)

Dann müsste ihr ja wohl ein Auto haben, wo man hinten 2 Kindersitze montieren kann und noch eine erwachsene Person sitzen kann. Da gibt es nicht sehr viele Modelle.

Aber trotzdem, 24 Stunden am Stück ist verantwortungslos. Selbst wenn sich die Erwachsenen Abwechseln.

plane die reise in 3 abschnitte mit 2-3 übernachtungen. eine fahrt von 24 stunden mit so kleinen kindern ist für diese eine strafe.

24 Stunden durch fahren sollte man mit so kleinen Kindern nicht. Das wird ja auch eng im Auto mit 5 Personen. Liegt lieber irgendwo eine Übernachtung ein, dann ist es für die Kinder leichter.

Was möchtest Du wissen?