Lang anhaltende Nackenschmerzen,muss ich unbedingt deswegen zum Arzt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe genau das selbe Problem zur Zeit. Daraufhin wurde ein MRT gemacht, die Auswertung bekomme ich in den nächsten Tagen. 


Ich finde, du solltest zum Arzt gehen, eventuell bekommst du eine medizinische Massage, oder du musst zum Physiotherapeuten oder Deine Muskulatur ist nicht richtig ausgebildet was du in der Rückenschule bzw beim Therapeuten aufbauen kannst. Allgemein kann es sein, dass du dir einen Nerv "eingeklemmt" hast, der sollte unbedingt gelöst werden, weil sonst chronische Schmerzen bzw ein Dauerreizzustand und damit eine Dauerbelastung zustande kommen würde. 

Meine Empfehlung: geh zum Arzt! 

Deine Gesundheit zu erhalten ist sehr wichtig! 


Liebe Grüße 

Versuchs mal regelmäßig mit einer  Wärmflasche und Ibuprofen.  Wird eine Verspannung sein. Gibt auch Lockerungsübungen im Netz. Aber sanfte, nicht die hardcoredinger. 

Vielleicht liegst du auch schlecht. Von Tempur  gibts spezielle Kopfkissen. 

Und ein Problem im Herbst. Autofahren mit Jacke zieht hinten am Nacken.....also ausziehen. 

Arthrose-Rheuma mit 16?

Hi ihr :)

Ich hab seit es kälter geworden ist häufiger gelenkschmerzen. Zb in der schule nach dem ich eine Klausur geschrieben habe oder lange sitzen muss, im Grunde schmerzen meine Gelenke immer wenn ich sie nur eingeschränkt bewegen kann... Nachdem ich lange geschrieben habe, kann ich meine Hand nicht mehr schmerzfrei zu einer Faust machen oder etwas richtig halten (was in der schule sehr schlecht ist), das geht erst nach einer langen Pause wieder.... Nun ist meine Frage ob ich arthrose oder rheuma haben könnte? Ich habe WS-Skoliose (die sich aber nach fast 4 Jahren gezielte Gymnastik wieder zurück gebildet hat), habe schiefe Füße (an denen noch gearbeitet wird), knacke mit allen Gelenken (nicht beabsichtigt) und ein Arzt hat mal gesagt, dass ich Rheuma haben könnte, weil ich zu der zeit lang anhaltende rücken schmerzen hatte (doch nichts weiteres hatte darauf hingewiesen und deswegen wurde das auch nicht näher untersucht). Ich bin sportlich. Tanze Ballett, fahre jeden Tag Fahrrad, gehe regelmäßig zur krankengymnastik und bin nicht Übergewichtig.

Von daher würde das einzige zusammenhängende mit Arthrose oder Rheuma sein, dass meine oma mit 55 Jahren an Arthrose erkrankt ist.

Sollte ich deswegen lieber zum arzt gehen oder könnte es einfach nur Überlastung sein?

Danke schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Anhaltende Kopfschmerzen, mal stark, mal schwach?

Hallo, habe seit gut 1Woche ziemlich Kopfschmerzen, keine Grippe oder sowas Blut Untersuchung war auch in Ordnung. Und Migräne ist es definitiv nicht!!! (mal stärker, dann wieder schwächer bis kurz weg und auf einmal wieder richtig stark, stechend und pochend außerdem wird mir manchmal am Abend schwindlig) Vielleicht wisst ihr mir ja einen Rat oder ähnliches beim Arzt war ich schon öfters aber ist nichts dabei rausgekommen

Danke im Voraus

Lg 1qmFreistaat

...zur Frage

Stechen in der Leiste bei Bewegung?

Hallo,

habe jetzt den zweiten Tag ein Stechen in der Leiste welches bewegungsabhängig ist. Wenn ich eine ungünstige Bewegung mache ist es ein kurzer "blitzender" mittelmäßiger Schmerz in der Leiste. Ich vermute ich habe mich am Wochenende irgendwie überdehnt bzw ungewöhnlich belastet. Es ist nichts geschwollen oder verfärbt.

Hat jemand ne Ahnung, was das ist oder wie lang das anhält? Ich habe nicht unbedingt Bock deswegen zum Arzt zu gehen.

Danke

...zur Frage

Was tun gegen Mandelsteine? BITTE

Also ich hatte eine Zeit lang (Meinermeinung nach) stark Mandelsteine war dann auch beim HNO Arzt der meinte halt nur viel trinken und dass er die Mandeln nur deswegen nicht entfernen lassen würde.. hatte kurze Zeit lang keine mehr und jetzt kommen die halt wieder :(( Das ist so eklig :(

Hat jemand eine Ahnung ob diese Furchen da wieder zu wachsen können ? Und hat jmd sonst irgendwelche Tipps um die dinger los zu werden :'(( BITTE das ist dringend das deprimiert richtig -.-

...zur Frage

Anhaltende Schmerzen nach Tritt in die Hoden

Hallo Ich habe ein Problem denn mir wurde ein extrem schmerzhafter Tritt in die Hoden gegeben danach lag ich etwa 30 Minuten im Klo und dachte ich sterbe vor Schmerzen und bin danach mit Schmerzen eingeschlafen das ist nun ca 5 Tage her nun halten die Schmerzen aber immer noch an und ich habe mir das nun genauer angeschaut und habe entdeckt dass bei einem meiner Hoden ein Stück absteht und nicht mehr die gewohnte Form des Hodens hat ( also an dem Hoden ist an einer Stelle eine Art Huckel der nicht sehr klein ist ) dieser Huckel ist auch die einzige Stelle wo ich Schmerzen habe und da ist auch ein Bluterguss was könnte das sein ? Ich will unbedingt zum Arzt aber habe erst in einem Tag Zeit und hätte davor gerne gewusst was es seien könnte

...zur Frage

30 mg Fluoxetin einfach abgesetzt. was soll ich tun?

Hab ein halbes Jahr 30 mg Fluoxetion genommen. Hab sie jetzt seit 2 Wochen vergessen zu nehmen. Seitdem ist mir dauernd Schwindlig und ich Zittere total. was kann noch passieren?

Hab schon Termin beim Arzt ausgemacht. Geht aber erst in 2 Wochen. Was soll ich bis dahin tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?