Landyachtz "The Switch" für Longboard-Sliding Einstieg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du scheinst dich wirklich gut Informiert zu haben. 

Das Switch ist ein Board, auf dem du wirklich extrem tief stehst. 

Laut Hersteller soll das die Slides vereinfachen... Meine Erfahrung sagst aber was anderes... Sliden ist selbst auf dem höchsten Board keine Kunst... Also halt ich mich mal Neutral zu dieser Aussage. 

Ich bin das Board selbst schon Gefahren. Also ein Paar kleine Erfahrungs punkte:

•sehr tief

•gute Kontrolle

•Füße bleiben an ihrem Platz

•Viel Platz um bequem zu stehn

•stabil auch wenns schnell geht

•ziemlich steif (positiv)

•leichtes pushen

Das Board ist sehr angenehm und gut Kontrollierbar zu fahren. Sliden ist keine Kunst damit und auch wenns schnell geht bleibt es Ruhig. 

Das: https://www.skatedeluxe.com/de/landyachtz-time-machine-36-25-92cm-longboard-deck-2015_p84289?cPath=150 ist der Gegner. 

Das Time Machine ist die Ultimative Freeride Maschiene für Anfänger und Fortgeschrittene (Profis können auf jedem Board Freeriden). 

Man hat eine extrem gute Kontrolle über Slides auch bei hoher Geschwindigkeit. Der Tiefe Stand macht das das Fahrgefühl ähnlich wie beim Switch. Aber die Positiv Angewinkelten Achsen ermöglichen ein sehr gutes Lenkverhalten. Und gute Lenkung erleichtert das Sliden ungemein. 

Der einzige Kritikpunkt ist, das es für einen Anfänger schwer wird, auch bei höheren Geschwindigkeiten die Kontrolle zu Bewahren. Weil die Achsen Positiv Angewinkelt sind und somit etwas Stabilität verloren geht. 

Da dein Interesser aber im Freeride und nicht im Downhill liegt, sollte das kein Problem dastellen. 

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden, ich helfe gerne...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwabi98
01.03.2017, 11:45

Hi, erstmal danke für die schnelle Antwort😉 Ich hab mich über deinen Link einfach mal informiert, und hätte da noch eine Frage: Kann es zum Problem werden, dass ich selbst 1,92m groß bin (60kg), was natürlich mit Schwerpunktverlagerung und Co einhergeht. Das Time Machine ist im Gegensatz zum The Switch ja nur 36,5" und nicht mehr 40" lang? Und ich habe mich zwar mit den Winkeln von Achsen auseinandergesetzt, konnte mir aber bisher aufgrund mangelnder praktischer Beispiele nie richtig vorstellen, wie sich die Winkel und das Fahrverhalten gegenseitig beeinflussen, hier wäre ich für ein bisschen Nachhilfe sehr dankbar☺

1
Kommentar von Schwabi98
01.03.2017, 20:39

Gibt es einen bestimmten Vorteil, den das Time Machine gegenüber dem Switch hat, oder is das irgendwo einfach Geschmackssache?

1

joa, das switch ist zum sliden ganz gut geeignet... grundsätzlich geht das natürlich mit jedem board, aber niedrige montagen und symetrische shapes eignen sich für anfänger besser.

wichtiger als das richtige deck sind allerdings die richtigen rollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?