Landwirtschaftlicher Betrieb, Gewerbeanmeldung erforderlich?

3 Antworten

m.e. nein, denn die Urproduktion fällt, soweit ich weiss, nicht unter den Gewerbebegriff. Ausser, du Verkaufst landwirtschaftliche Erzeugnisse ausserhalb deines Erzeugerbetriebs

noch vergessen: wenn du deine Produkte weiterverarbeitest (z.B. Wurst aus Fleisch machen und diese verkaufen) dann sollte dies ein Gewerbe seien.

0

Entweder Landwirtschaftlicher Betrieb oder Gewerbe, das hängt im wesentlichen von der Fläche ab, die Du zu bewirtschaften gedenkst, und dem Viehbesatz darauf. Zu viel Tiere bei zu kleiner Fläche >> Gewerbe. Zu viel Einkommen aus Handel im Hofladen >> Gewerbe, alles andere: "Landwirtschaftlicher Betrieb" (Haupt- oder Nebenerwerb).

Anmelden mußt Du in jedem Fall bei BG, LAK, Vetamt etc, steuerlich sind das nicht immer die selben Kriterien.

http://www.gehalt.de/Lohnsteuer/Einkommensteuer-Richtlinien/13.htm#13.2

Gut dass alles so toll durchreguliert ist :-)

0

Eine Anmeldung ist schon erforderlich.Erkundigung bei den zuständiegen Behöhrden.

Was möchtest Du wissen?