Landwirtschaftliche Nutzung in Norddeutschland, Mittelgebirge, Alpen, Alpenvorland?

4 Antworten

Es ist ja nicht so, dass die Böden im Norden nur gut und im Süden nur schlecht wären, oder umgekehrt. Die Bodenqualität hängt von vielen Faktoren ab wie Ausgangsmaterial, Klima und Terrain ab. In der Magdeburger Börde haben wir etwa die fruchtbarsten Böden Deutschlands während das nicht weit entfernte Brandenburg die sprichwörtliche Streusandkiste mit entsprechend schlechten Erträgen ist. Oder in Bayern haben in der Lössebene um Straubing den Brotkorb Süddeutschlands während nur ein paar Kilometerweiter im Bayerischen Wald die Böden extrem karg sind. Die Nutzung passt sich entsprechend an. Wir haben Weinanbau an den Hängen von Main und Rhein. Obstanbau am Bodensee. Milchwirtschaft im Voralpengebiet, weil es schwierig ist dort Getreide anzubauen und das größte zusammenhängende Maisanbaugebiet Europas im Inntal weil dort das Klima dafür hervorragend ist.

Hi AnnaRe, die Böden in den von dir genannten Gebieten sind nicht einheitlich, da gibt es Moorböden, Sandböden, Lössböden usw., da ist die Bodenfruchtbarkeit auch unterschiedlich.

Hier eine Karte zur landwirtschaftlichen Nutzung in D: http://dbbm.fwu.de/semik/unterricht/fwu/mbboden/medien/09____02_4_FS.html

(die zu finden hat 3 Klicks "gedauert")

Du kannst auch noch unter dem Suchbegriff Tierhaltung D, oder Tierbesatzdichte D suchen. Da gibt es wesentliche Unterschiede. Auch die Betriebsgrößen der landwirtschaftlichen Betriebe sind unterschiedlich (eher größer im Norden, eher kleiner im Süden).

Das Mittel- und Hochgebirgsland wird landwirtschaftlich genutzt. Außerdem gibt es sehr viel Tourismus woran sich die Leute auch verdienen.

Kann aus einem Maisfeld Popcorn werden, wenn die Sonne zu heiß ist?

...zur Frage

südostasien - boden

Ist der Boden in Südostasien nährstoffarm oder nährstoffreich?

...zur Frage

Wie fändet ihr ein Kopftuchverbot?

Ich lese hier des Öfteren, dass das Kopftuch verboten werden sollte, da es für einen radikalen Islam stehen soll. Des weiteren hört  man immer wieder, dass die Frau im Islam angeblich unterdrückt wird. Doch die meisten Muslimas tragen das Kopftuch aufgrund ihres Glaubens, und nicht weil sie von irgendwelchen Männern dazu gezwungen werden. Ich finde es eher als Unterdrückung, wenn das Kopftuch verboten werden würde. Denn es gehört zu unserem Glauben und die Frauen würden gezwungen, es abzulegen. Des weiteren gibt es hier ja auch Religionsfreiheit, weswegen ich das verbot auch äußerst unangebracht finde. Was meint ihr dazu? Seid ihr  für ein Kopftuchverbot? Und wenn ja, warum? Was stört euch an einem Stück Stoff was ihr selber noch nicht mal tragen müsst. Jeder kann sich doch so kleiden wie er will. Leben und leben lassen. Was ist eure Meinung?

...zur Frage

Wie sieht es mit der Nahrungsversorgung in 50 Jahren in Deutschland aus, wenn es kein Öl mehr gibt?

Angenommen das Öl geht uns in 50 Jahren aus, wie will man die Bevölkerung hierzulande mit Nahrung versorgen? Die ganze Landwirtschaft in Deutschland basiert doch auf Öl, ich sag nur Stichwort industrielle Landwirtschaft. ...

...zur Frage

Wieso wird überall erzählt, die AfD sei rechts?

In den Medien wird die ganze Zeit erzählt, die AfD sei eine rechte Partei. Aus reiner Neugier habe ich mich mal ein wenig über die AfD informiert und muss feststellen, dass diese Partei aus meiner Sicht in keinster Weise rechts ist. Ist man denn gleich ein "Nazi", wenn man als Deutscher sagt "mir ist mein eigenes Wohl wichtiger als das, eines Fremden"? Mir kommt es eher so vor, als würde man uns Deutschen bewusst vermitteln: Wenn du aus irgend einem Grund was Negatives über einen Flüchtling, Ausländer oder Asylbewerber sagst (egal in welchem Zusammenhang), bist du ein böser Nazi! Die Deutschen haben so eine Angst davor als Nazis abgestempelt zu werden, dass kaum einer zugibt, was er in Wirklichkeit denkt. Die AfD sagt z.B. nur, dass wir nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen sollten, als wir verkraften und dass jede Person genauer unter die Lupe genommen werden sollte, bevor wir sie aufnehmen. Und das ist rechts? Ich nehme doch auch nicht einfach 10 fremde Leute bei mir auf, ohne zu wissen wer sie sind und ohne mir Gedanken zu machen, ob der Platz und mein Geld ausreicht. Wieso macht es dann ein ganzes Land? Achja, sonst sind wir ja Nazis! Die Medien erzählen uns das doch jeden Tag, ohne dass wir es merken. Wenn eine Partei also genau sowas nicht möchte, kann sie ja nur rechts sein! Sehe ich das falsch?

...zur Frage

Warum wird Hanf nicht wirtschaftlich und ökonomisch/ökologisch genutzt?

Hanf (Cannabis) hat ja viele positive Eigenschaften. Nicht nur medizinisch, sondern auch wirtschaftlich und für die Umwelt.
Warum gibt es keine tausend Hektar großen Hanf-Felder?
1. Hanf kann für Kleidung verwendet werden und nimmt vergleichsweise die doppelte co2 Menge auf wie Baumwolle
2. aus Hanf kann biologisch abbaubares und ungiftiges Plastik hergestellt werden welche die petrochemischen Kunststoffarten ersetzen könnten
3. aus Hanf kann Papier und Pressholzplatten  hergestellt werden, es müssten deutlich weniger Bäume gefällt werden, da Hanf auch deutlich schneller wächst (6 monate für ca 3m)
4. Energie aus Hanf: bei der Verbrennung von Cannabis entsteht genauso viel co2, wie die Pflanze bei der Zucht aufgenommen hat! Also bekommt man Energie (Strom) mit 0% co2 Ausstoß!
5. Kraftstofferzeugung: aus Hanfsamen kann Biodiesel hergestellt werden!

Bei den oben genannten Dingen rede ich von Nutzhanf. Also den Hanf ohne berauschende Wirkung! Man könnte ihn flächendeckend auch in Deutschland anbauen. Warum wird das nicht gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?