Landser in der Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du suchst etwas, das es so in der Bundeswehr nicht gibt :-)

Wie nooppower15 schon sagt - Landser ist (vielmehr: war) schlicht eine umgangssprachliche Bezeichnung für den einfachen Soldaten an der Front, der das ausbaden muss, was ihm die (politische und militärische) Führung einbrockt.

Die "einfachen Soldaten ohne besondere Verantwortung" sind sind in der Bundeswehr die Angehörigen der Mannschaftslaufbahn - wobei auch das nicht uneingeschränkt zutrifft, da höhere Mannschaftsgrade auch häufig als Gruppenführer o.ä. eingesetzt werden.

Den wirklich einfachen Soldaten des 2. Weltkriegs gibt es übrigens heute eigentlich gar nicht mehr - jeder Soldat der Bundeswehr erhält eine Spezialgrundausbildung mit entsprechenden weiteren Vertiefungen für seine Verwendung (egal, ob Infanterist, Koch oder Panzerschütze) und wird so zu einem "Fachmann" in seinem Bereich. Das unterscheidet die professionelle Berufsarmee wesentlich von der Wehrpflichttruppe.

Und die rang-, verwendungs- und truppengattungsübergreifende Berufsbezeichnung all dessen ist schlicht "Soldat". Ganz einfach. Egal, ob General oder Rekrut, Kampfflieger oder Bürohengst, Kämpfer oder Logistiker - alle sind Soldaten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für uns bei der Marine hießen die Spatenpaulis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der begriff "Landser" war nie die Berufsbezeichnung für deutsche Soldaten sondern lediglich eine Volkstümliche bezeichnung für einfache Soldaten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sebi444422
01.07.2016, 01:24

Ich habe nie behauptet, daß Landser eine Berufsbezeichnung war oder ist, ich möchte wissen, was die Berufsbezeichnung eines einfachen Soldaten (eines Landsers) in der Bundeswehr ist. :)

0

Was möchtest Du wissen?