Landpacht - Keine Zahlung

5 Antworten

Wurde denn eine Pacht (also ein Geldbetrag) vereinbart? Wenn nicht, gibt es auch keine ausstehende Pacht. Es besteht eher eine Art von Gewohnheitsrecht, welches auf mündlicher Absprache basiert. Warum will der Eigentümer die Wiesen denn nun so plötzlich dem Pächter "entreißen"?

Ohne mich mit der Materie aus zu kennen, würde ich sagen: Man sollte dem Pächter (der ja eigentlich aufgrund fehlender Vertragsgrundlage kein Pächter ist) eine angemessene Zeit einräumen, um die Nutzung abzuschließen und was er an Dünger usw. investiert hat zu ernten. Egal was da unter Ernte zu verstehen ist: Z. B. Gras oder Heu für die Kühe usw. - Das ist, was ich als Mediator vorschlagen würde.

Bei uns musst du froh sein, wenn noch jemand kostenlos die Wiese regelmäßig mäht, es gibt bei uns keine Milchbauern mehr. Die Hobby-Pferdehalter kaufen das Heu gepresst in Ballen inklusive Anlieferung. Ich mähe meine Wiese selbst und lasse das Gras (Mulchschnitt) liegen, dadurch wächst es super, schade dass es niemand will. So ändern sich eben die Zeiten, umwandeln der Wiese zum Acker ist bei uns nicht erlaubt, für einen Acker gäbe es genug potentielle Pächter. Das Verbot sehe ich ein, es würde die Landschaft total verändern, das möchte ich ja nicht. Um eine Wiese zu verkaufen, braucht man zuerst einmal einen Interessent dafür, der Wiesenpreis liegt bei uns bei ca. 50 Cent/qm sofern es jemand bezahlen will.

Grundlage ist doch die Erfüllung des mündlichen und/oder schriftlichen Pachtvertrag mit allen Rechten und Pflichten.

Ist da nicht die Pachtzahlung mit festen Zeitplan und der Laufzeit dokumentiert?

Hat der Verächter erfüllt?

Hat der Pächter erfüllt?

Wenn in dem Pachtvertrag eine außerordentliche Kündigung bei nicht Erfüllung vorgesehen ist, dann kann er diese auch zu jeder Zeit geltend machen.

Fristloser Kündigungsgrund Depression

Kann ich aufgrund meiner Depression mein Arbeitsverhältnis fristlos kündigen?

...zur Frage

Fristlose Kündigung bei Pachtminderung - zwei Monate keine Pacht gezahlt

Hallo!

Ich habe ein Objekt im gewerblichen Bereich gepachtet. Nun sind viele Mängel aufgetreten. Diese Mängel habe ich schriftlich angezeigt und Fristen zur Nachbesserung gegeben. Der Verpächter hat sich nicht gemeldet. Nun habe ich für die Monate August und September keine Pacht gezahlt aufgrund der Minderung. Eben war der Verpächter hier und hat mir mit der fristlosen Kündigung gedroht, da ich zwei Monate keine Pacht gezahlt habe und das ich bis Ende des Monats raus soll. Ich habe ja nicht grundlos die Pacht nicht gezahlt.... wer hat den nun recht? Dazu muss sagen, dass der Pachtvertrag eh Ende Oktober ausläuft...

...zur Frage

Hat er eine Kündigunsfrist oder nicht?

Hallo ihr lieben,
Mein Freund (22) lebt zurzeit noch zuhause.
Sein Vater ist ein richtiger Tyrann. Fordert im Monat gut 400€ Miete von ihm, dass er selbst kaum Geld zum Leben hat.
Er arbeitet Vollzeit. Leider in einer anderen Stadt weshalb der Unterhalt für sein Auto relativ hoch ist.
Nun möchte er aufgrund der Umstände in den nächsten Tagen zu seinem Opa in eine separate Wohnung ziehen. Dort würde er nur 150€ zahlen.
Sein Papa interessiert nur das Geld. Er geht mit ihm um als wäre er sein persönlicher Bimbo, beleidigt ihn und zieht mich teilweise mit dort rein um ihn fertig zu machen. Nun gibt es KEINEN schriftlichen Vertrag zwischen den beiden und keinen vereinbarten Zeitraum indem mIete gezahlt werden soll. Zudem wurde die Miete immer Bar bezahlt. Wie man weiß sind auch mündliche Verträge bindend d.h. Er hätte eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, sie sein Papa auch mit einem Anwalt durchsetzen würde. Nun meine Frage: ist er bei den gegebenen Umstäden ( übermäßig Höhe Miete und Beleidigungen) tatsächlich in der Oflicht noch 3 Monate weiter zu zahlen oder kann er „fristlos“ kündigen da es unzumutbar ist, dort weiter zu leben?

...zur Frage

besteht ein Landpachtvertrag wenn keine Pacht vereinbart bzw gezahlt wurde?

Hallo Zusammen,

ich habe ein Anliegen , den ich ziemlich ausführlich erläutern muss.

Bekannte von uns hatten ein Gartengrundstück genutzt. mit der Eigentümerin wurde kein Pachtvertrag o.ä. schriftlich abgeschlossen. Sie haben auch nichts dafür gezahlt. Sie durften das Gartengrundstück eben einfach nutzen. Sie haben das gesäubert , Wiese angelegt, Sandkasten gekauft etc. Alles aus freiem Wille.

So, nun haben sie letztes Frühjahr eine Wohnung gemietet die selbst über einen Riesen Garten verfügt, somit war das andere Gartengrundstück nicht mehr notwendig. Da wir schon lange nach einem Schrebergarten gesucht haben, haben wir gefragt ob wir das übernehmen könnten. Klar, kein Problem wir sind ja Freunde. Wir wurden der Eigentümerin vorgestellt, sie war einverstanden dass wir jetzt das Grundstück nutzen, die einzige Bitte war nur dass wenn wir rasen mähen auch bei ihr mähen. gar kein problem. Wir haben uns natürlich richtig ins zeug gelegt, "Klohäuschen" gebaut, was angepflanzt, alles sauber gemacht usw und so fort. Jetzt ist aber so, dass den Bekannten von uns die Wohnung fristlos gekündigt wurde. Und jetzt fordern sie uns auf , das Gartengrundstück wieder an sie zu übergeben. Sie behaupten nun dass sie uns das nur vorübergehend zur Pflege und Nutzung überlassen haben. was überhaupt nicht stimmt. wir haben ihnen den Sandkasten abgekauft und es wurde mehrmals gesprochen dass wir jetzt den Garten haben. es geht schon seit tagen hin und her, wir waren schon bei der Eigentümerin und wir sind ihr eigentlich viel lieber als die anderen aber sie lässt es uns unter uns klären. jetzt kommt der Kollege um die Ecke mit $ 585 BGB in dem sinne dass er einen Pachtvertrag mit der Dame hat. habe nachgelesen , d.h. wenn Vertrag nicht schriftlich erfasst wurde, dann gilt er für unbestimmte Zeit. Aber ist das überhaupt Pacht wenn er nichts gezahlt hat? es wurde auch nichts vereinbart. Sie durften den Garten einfach nutzen. Es wäre sehr hilfreich wenn wir auch mit etwas kontern könnten, denn das geht mir ziemlich "an den Magen".

Wie ist es wenn wir jetzt mit der Eigentümerin ein Pachtvertrag abschließen? müssen wir für das Zeug was er dort angebaut bzw. renoviert hat bezahlen?

Bitte um eure Antworten im besten Fall mit Paragraphen :-)

...zur Frage

Dauercampingplatz vor übernahme kündigen?

Ich habe vor einen Dauerplatz auf einem Campingplatz zu übernehmen, allerdings möchte ich die Parzelle auflösen und den Wowa dort wegziehen? Kann ich den Platz fristlos kündigen aufgrund dessen das ich ihn nicht nutze. Der Vorpächter bezahlt die Pacht monatlich.

...zur Frage

Landwirtschaft Pachtvertrag Rücktrittsrecht (kündigen)

Hallo!

Mein Lebensgefährte und ich leben seit drei Monaten auf einen Landwirtschaftlichenbetrieb. Wir leben dort mit einen älteren Ehepaar zusammen. Bisher war es auch überhaut kein Problem, wir hatten zwar immer wieder kleine Meinungsverschiedenheiten aber es hat sich immer gleich wieder geklärt. Jetzt ist es aber so das die Pacht erst ab 1.12 beginnt (weil er noch wo anders angestellt war), ab den Zeitpunkt wo der den Vertrag unterschrieben hat würden wir nur schikaniert. Wir wollen die Leistung der Landwirtschaft steigern weil wir sonst davon nicht leben können und ab da ist erst richtig Rung gegangen. Es wird nur mehr gestritten, sie sagen das wir nichts Ender dürfen und wir müssen so arbeiten wie sie es wollen. Wir werden auch persönlich angegriffen, uns ist das aber jetzt wirklich schon zu blöd, wir wollen uns nicht mehr längen beschimpfen lassen und für dumm verkaufen lassen.

Jetzt meine fragen kann ich in so einer Situation die Pacht vor beginn fristlos kündigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?