Land oder Stadtleben, was ist besser?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt ein Reihe von Gemeinden und Kleinstädten, mit
einer sehr ordentlichen Infrastruktur, in denen man mit einem oder sogar ohne Auto auskommt. Das bedeutet dann ja aber nicht, dass man auf den Luxus, den Hamburg oder München bieten, verzichten muss. Für den Betrag, den man dort für ein Reihenhaus mehr bezahlen  muss, kann man
sich jahrelang in einem guten Hotel einmieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke, das lässt sich nicht eindeutig beantworten und ist eher eine ethische Frage.

Das Landleben kann durchaus attraktiv sein, wenn die Infrastruktur stimmt. Muss ich allerdings wegen jeder Kleinigkeit in den nächst größeren Ort fahren, wäre das nichts für mich. 

Die Stadt zieht oft wegen ihrem Angebot, das Land eher wegen der Ruhe.

Ich selbst bin in der Stadt groß geworden und habe es geliebt. Wohne nun seit Jahren auf dem Land und vermisse nichts. Allerdings stimmt hier auch die Infrastruktur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist wohl Sache der persönlichen Vorlieben und der Lebensumstände, und die sind bei jedem anders. Ich könnte nicht mal für mich selbst eine eindeutige Antwort in eine Richtung geben. Alles hat Vor- und Nachteile.

Wer es liebt, aus der Haustür gleich ins Getümmel oder die nächste In-Kneipe zu stolpern, und jeden zweiten Tag ins Theater, Kino etc. geht, wird sich auf dem Land wohl verloren vorkommen.

Wem es in der Stadt zu hektisch und laut ist, und wer die Natur und die Weite liebt, für den ist die Stadt eine Qual. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

für mich ist es am besten auf dem Land mit einer sehr guten Verkehrsverbindung  zur Stadt .Halbe Std. max

So kann ich beide Seiten genießen aber kann mich wenigstens zurückziehen wen mir das ewige Remidemi zu viel wird.

In der Stadt ist alles zu Unpersönlich und zu wenig miteinander ich lebe in der nähe von München und weiß noch nicht mal wie meine Nachbarn aussehen.

Leider sind die Preis hier Utopisch egal ob Land oder Stadt .

Meine Arbeit ist aber meist außerhalb auf dem Land in kleinen Dörfern , los ist da immer etwas aber nicht so stressig.

Aber es ist auch ein unterschied ob man von außerhalb kommt oder nicht,beziehungsweise einen Zugang bekommt.

Davor lebte ich in Düsseldorf und da war es auch nicht anders , nur lauter.

Davon mal ab ist es günstiger auf dem Land(hier nicht) und los ist dort auch mehr als die meisten denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt natürlich auf viele Faktoren an das kann man so leider nicht sagen. 

Wenn du jung bist wird wohl eher das Stadtleben in Frage kommen weil du schnell überall hin kannst, alles ist in der Nähe. es gibt mehr Möglichkeiten auszugehen oder Arbeit zu finden. Nachteile am Stadtleben sind es ist teuer und nicht so schön wenn man auf Natur steht!

Im alter ist es sehr entspannt schön ruhig frische Luft vielleicht nette Nachbarn mit denen man auch mal was unternimmt. 

Ist halt Geschmackssache :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Typ drauf an. Hat sicherlich beides seine Vorteile & Nachteile. ich persönlich habe in meinen jüngeren Jahren auf jeden Fall das Stadtleben bevorzugt, mehr möglichkeiten Party zu machen, viel mehr Menschen, gute Möglichkeiten von A nach B zu kommen etc.

Heute würde ich das Landleben auf jeden Fall bevorzugen (wohne jedoch immernoch in der Stadt) weil es einfach schöner ist wenn es ruhig ist, man will nicht mehr jeden Wochenende auf die Piste, man hat ein Auto kommt also überall hin und die frische Luft in einer nicht von Autos verpesteten Stadt ist 1000x schöner :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stadt, das Land ist so langweilig und jeder kennt sich, ich halte das persönlich nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat beides Vor- und Nachteile.

Wegen der Luftverschmutzung ist das Land besser, so allgemein.

Im Alter dann die Stadt, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tevau
30.06.2017, 15:07

Was Du denn so Alter nennst. Kleine Kinder wachsen sicher auf dem Land besser auf, und deren Eltern sind sicher noch nicht so alt.

DAS mit der Luftverschmutzung stimmt weitgehend, aber es gibt auch Situationen auf dem Land, wo man sicher die Stadtluft bevorzugen würde, z.B. wenn im Sommer der Wind den Staub über die Felder trägt, oder wenn Gülle gefahren wird. Aber das ist natürlich nur manchmal, während die Stadtluft praktisch immer belastet ist. Ständige Luftbelastung hat man aber eigentlich ständig um Geflügelmästereien und manche verarboietenden Betriebe.

Die Luftgüte wäre aber allein für mich kein allein ausschlaggebender Grund. In Mitteleuropa ist die Luftqualität auch in Städten nicht so schlimm, dass man dort normalerweise nicht gut leben könnte. Immerhin tun es viele, und die sind nicht alle krank. 

1

Was möchtest Du wissen?