LAN Kabel fest verlegen

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du mehrere Geräte anschliessen willst, nimmst du ganz einfach einen Switch (oder mehrere). Die Frage bei der Verkabelung ist, ob du dir gleich den (kleinen) Luxus leisten und in jeden Raum eine Netzwerkdose verlegen willst, oder ob du auf Sparflamme investieren möchtest. Im 2.Fall ziehst du nur ein einziges Kabel vom Router zu einem zentralen Punkt im neuen Hausteil. Dort installierst du einen Switch, an welchen du entweder wieder sternförmig per Kabel in andere Räume gehst - oder auch von dieser zentralen Stelle aus einen WLAN-AccessPoint anhängst, der den Hausteil abdeckt.... Da ich weder den Grundriss noch deine Wünsche diesbezüglich kenne, würde ich vorschlagen, das ganze mit deinem Elektro-Installateur zu besprechen. Der zieht dir auch die Kabel ein und montiert entsprechende Wanddosen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst wohl nicht darumkommen, evtl. neben dem ersten Router noch weitere anzuhängen und die Verbindung zu erstellen. Du solltest evtl. für jeden Raum einen kleinen Router kaufen, der dort aufgestellt wird und dort das Kabel zum Modem einzustecken und die Verbindung Rechner und weitere Räume anzubinden.

Du musst dann aber am Ende jedem Router möglichst eine eigene IP (aufsteigend vom Modem vergeben und dem Rechner und Mediaboxen in den Räumen auch entsprechend zu vergeben. So sparst Du auch entsprechend Streß und Kabelsalat. So kannst Du mit nur einem Kabel alle Räume ansprechen. Das sieht auch dann besser aus, als dort 4 kabel an der wand laufen zu haben, und im 4. Raum dann einen weiteren Router stehen zu haben.

Modem-Router: 192.168.100.0 - Router 1. Raum: 192.168.100.10 - 2. Raum .20 usw.

Die Geräte werden dann entspsrechend dem anzusprechendem Router mit mit den entsprechenden Nummer 11-19, 21-29, usw. benannt, So hat jedes Gerät eine eigene fest IP-Nummer und Handys können dann z.B. mit 01-09 benannt werden.

Wenn alle Router in den Räumen entsprechend benannt sind, kannst Du die auch entsprechend von jedem rechner aus direkt ansprechen. DCHP darfst Du dann aber nicht verwenden.

Daskannst alles Du selbst erledigen, ein Router kannst Du preiswert im fachhandel (Mediamarkt oder so) kaufen. Da reichen auch die preiswerten, nur am Anfang muss ein hochwertiges Gerät stehen, dass auch eine hohe Datenmenge aufnahmen kann, denn die Rechner und Geräte benötigen alle die selbe Leitung und greifen dort entsprechend zu. Da solltest Du aber mindestens 16000er-Leitung haben können. Ansonsten wird das alles zu langsam.

Für die Räume, wo Du TV viea Internet haben willst, benötigst Du evtl. eine MediaBox (z.B. vo AVM)

Oder Du kaufst evtl. einen oder zwei WLAN-Repeater, die dann entpsrechend jeweils im 2. Raum installiert werden und dann das WLAN auf das ganze Gebäude ausweiten. Das spart eine Menge Kabelarbeit und Router. Hat aber den Nachteil, dass alle Geräte nur so schnell arbeiten werden, wie das langsamste Gerät im Netzwerk und entsprechend sich alle die Geschwindigkeit teilen werden. Da kann im letzten Raum schon mal extrem wenig Datenübertragung erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

crazyrat 15.06.2011, 02:06

Mit Kabeln kostet Dich das an Material vielleicht 300 bis 400 Euro zzgl. der verlegearbeiten.

Bei einem Repeater liegst Du bei eta 75 Euro pro Repeater.

0
user353737 15.06.2011, 07:23

Mit mehreren Routern wird es nicht funktionieren. Ein Router hat zwei IP-Adressen, eine aus deinem lokalen Netz (meist 192.168.x.x) und eine öffentliche vom Provider. Du bekommst vom Provider genau eine öffentliche IP-Adresse. Die ist für den Router. Welche IP-Adresse soll dann der zweite, der dritte, der vierte Router bekommen? Nein, alle Router mit einer Adresse wird nicht funktionieren.

0
suessf 15.06.2011, 08:46

Sorry, aber das ist einer der blödesten Vorschläge, die mir in 20 Jahren Netzwerk-Profi-Dasein untergekommen sind! Mehrere Router?!? Oh Gott.... hier ist wohl die Länge der Antwort umgekehrtproportional zur Qualität des Inhalts :-)

0

Als erstes können erst einmal die vier Anschlüsse des Routers benutzt werden. Insbesondere für die Räume, welche IPTV nutzen sollen, ist dies zu empfehlen.

Aktuell ist die übliche Geschwindigkeit der LAN-Ethernet-Ports 100MBit/s. In diese kann problemlos CAT5 Kabel angeschlossen werden. Höhere Güte bringt keine Vorteile, außer man will bereits für 1GBit/s vorbereitet sein. Die maximale Leitungslege jeder Einzelstrecke ist bis 100m zulässig.

Wenn mehr als vier Anschlüsse realisiert werden sollen, wird ein zusätzlicher Ethernet-Switch benötigt, welcher an einen beliebigen der 4 Ports des Routers angeschlossen werden kann. Hierbei ist zu beachten, dass falls auch an den Anschlüssen über diesen Switch IPTV realisiert werden soll, dieser Switch IGMPv2 fähig sein muss. Mit der IGMP-fähigkeit wird sichergestellt, dass die Multicast-IPTV-Streams nicht das gesamte Heimnetz fluten. Bei Switches, bei denen dies nicht angegeben ist, wird dies auch nicht unterstützt! Evtl. muss auch noch dieser dann auch noch entsprechend konfiguriert werden.

Die Installation eines Ethernet-Switches ist einfach. Wenn man sich zutraut einen Computer selbst anzuschließen, schafft man dies ebenso.

Für weitere Fragen, bitte kommentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ein besseres/stärkeres WLAN per Repeater z.b. ist keine Alternative? Klingt mir nämlich nach einer nen paar tausend Euro billigeren Version

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Saturnknight 15.06.2011, 01:55

Wenn es funktioniert wäre es mit Sicherheit eine Alternative. Nur kenne ich mich mit Repeatern auch nicht sehr gut aus.

In der Vergangenheit habe ich halt schon öfters gelesen, daß man bei dauerhaften Sachen lieber ein Kabel verlegen soll. Wenn ich aber drauf verzichten könnte, dann gerne.

0
Lag00n 15.06.2011, 02:03
@Saturnknight

Ich glaub die Vergangenheit von der du redest fing noch mit 19xx an. WLAN macht heute eigentlich keine Probleme mehr wenn das Signal sauber empfangen werden kann.

Und sich in die Materie reinzulesen geht glaub ich schneller als die Kabel zu verlegen ;)

0
crazyrat 15.06.2011, 02:05

Die Verkabelung kostet für die Räume vielleicht 300 Euro inkl. der preiswerten Router und nicht mehrere Tausend.

0

warum nich wlan?mit verstärker?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

onomant 15.06.2011, 01:53
Vom vorderen Ende bis zum hinteren Ende reicht das WLAN nicht
0
Saturnknight 15.06.2011, 01:53

Weil WLAN nicht von einem Ende des Hauses bis zum anderen reicht, zumindest mit der jetzigen Konfiguration nicht.

Der jetzige Router ist ein Speedport 503. Da reicht das WLAN aber gerade mal so bis zur Hälfte des Hauses

0
Saturnknight 15.06.2011, 01:59
@zladdy69

Die Bastelei wäre ja einen Versuch wert, aber der Speedport 503 hat leider keine externe Antenne. Also wenn, dann müßte ich erstmal nach nem anderen Router gucken.

0
zladdy69 15.06.2011, 02:02
@Saturnknight

einen mit antenne und dann bastelstunde,denke mal das das was bringt,also bei mir hat es funktioniert,,,,,,,,,,,,,,,,,daher auch der tip

0
crazyrat 15.06.2011, 02:08
@zladdy69

Das mit dem Verstärker funktioniert zwar, ist aber nur sinnvoll, wenn der Strahl wirklich nur in eine Richtung gehen soll. Das es funktionert, haben sie vor kurzem genau mit diesem Modell in Galileo positiv getestet.

Steht der Router aber mitten im Haus, würde ich davon abraten.

0

Was möchtest Du wissen?