Lan kabel -> Virenübertragung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Solang du nur Spiele spielst ist die Chance sich einen Virus einzufangen eigentlich gleich 0. Wenn du jetzt aber im Internet surfst auf irgendwelchen dubiosen Seiten und da Sachen runterlädst dann geht das ganz schnell. Installier einfach einen Virenschutz und dann bist du eigentlich recht gut geschützt. Hier kannst dir einer der freien Antiviren-Programme auswählen.

http://www.techsupportalert.com/best-free-anti-virus-software.htm

Außerdem solltest du immer WIndows auf dem neusten Stand halten und natürlich die Firewall aktiv.

Wenn es Sicherheitslücken im System gibt, können Viren übertragen werden. Also das Betriebssystem auf dem neuesten Stand halten, Antivirenprogramm installieren und Firewall des Routers verwenden, dann bist du auf der sicheren Seite.

Viren entstehen icht auf Deinem PC, sondern kommen immer von außen (CD, Datenkarte, Internet, Netzwerk...). Sei vorsichtig, was Du auf Deinen PC ziehst und verwende eine aktuelle Virensoftware. Wenn es ein Gamer-PC wird, dann benutze ihn doch ausschließlich dafür (d.h. keine persönlichen Daten draufpacken). Dann kann ein möglicher Virenbefall nichts Wichtiges zerstören. (Die Games kannst Du ja wieder drauf laden).

Ein einfaches und klares: Nein. Nicht beim Online-Zocken. :D

Ich wüsste auch nicht was dagegen spräche persönliche Daten darauf zu speichern, nur weil es ein "Gamer-PC" ist. Solange du beim Surfen und Saugen aufpasst.

das Böse ist immer und überall

Was möchtest Du wissen?