Lan 50 mbit, Wlan 4 mbit - was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r SandroOrtloff,

bitte achte künftig auf einen sachlichen Tonfall. Dies ist uns hier auf der Plattform sehr wichtig. Halte Dich also bitte daran, da anderenfalls u.U. Beiträge entfernt werden.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Hallo,

es macht keinen Sinn, den Anbieter zu beschimpfen, wenn du ihm noch nicht einmal ein Versäumnis nachweisen kannst. Die WLAN-Geräte müssen mit einer sehr kleinen Sendeleistung betrieben werden, damit sie andere Funkdienste nicht stören. Die maximale Sendeleistung ist gesetzlich vorgeschrieben, dafür kann kein Anbieter etwas. Natürlich kann es auch sein, dass ein WLAN-Adapter beschädigt ist, das kann deine TP-Link-Karte oder auch der WLAN-Router sein. Das kann man relativ leicht selbst prüfen, in ummittelbarer Nähe zum Router müsste WLAN auf jeden Fall funktionieren und eine Datenrate von mind. 70 % der Nennrate bringen. Funktioniert es dort ebenfalls nur schlecht, probiere mal leihweise einen USB-WLAN-Adapter anstelle der TP-Link-Karte aus. Bringt das auch keine Verbesserung, liegt es am Router. Da dieser von der Telekom vermutlich gemietet ist, muss diese dann natürlich auf ihre Kosten den Router austauschen.

Tipp: Für Smartphones gibt es Apps,mit deren Hilfe man den Signalpegel messen kann. In unmittelbarer Nähe des Routers sollte er zwischen -40 und -30 dBm betragen, am Rechnerstandort mindestens -80 dBm. Bei einem 300 Mbit-Adapter sollte dann eine Verbindung mit ca. 150 Mbit/s noch möglich sein.

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo SandroOrtloff,

die gebuchte Leistung kommt per LAN ja auch an. Von daher ist alles im grünen Bereich.

WLAN selbst ist extrem anfällig für externe Störquellen. Es geht bei der Bausubstanz des Hauses los und geht hin bis zu einer Microwelle, die irgendwo läuft.

Du kannst folgende Schritte testen:

WPS deaktivieren, sofern es nicht benötigt wird.

Nur das WLAN-Protokoll 802.11n (oder 802.11ac) aktivieren, keinen Mix-Modus mit älteren Protokollen.

Verschlüsselung WPA2 mit CCMP oder AES (keinen Mix-Modus mit WPA WPA2).

Neueste WLAN-Treiber auf PC oder Notebook installieren.

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SandroOrtloff
31.10.2016, 19:37

erstens: ich will kein kabel durch den gang legen müssen wenn wir einen WLAN ROUTER haben, der von DER TELEKOM SELBST stammt. zweitens: wir bezahlen genug geld, um erwarten zu können, dass alles funktioniert. drittens: die position des routers im arbeitszimmer ist egal (Höhe), es kommt im wohnzimmer/schlafzimmer nicht an, wo es gebraucht wird, und im keller z.B. ist gar nichts mehr übrig. der router MUSS am Telefonanschluss sein, also ist das Arbeitszimmer die einzige Wahl. habe einen 300mbit wlan karte von tp-link.

0

Was möchtest Du wissen?