Lamuna 30- auch schlechte Erfahrungen?

3 Antworten

Hallo!

Ich nehme seit ca. 6 Jahren diese Pille. Anfangs habe ich nichts gemerkt. Seit ungefähr einem Jahr oder auch länger habe ich öfter extreme Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen und mir gehts körperlich und mental im Moment nicht gut. Das Schlimmste find ich jedoch den heftigen Libidoverlust. Ich konnte mir nicht erklären woran es lag, bis ich im Internet gestöbert hab. Ich wär trotz Beipack- und Nebenwirkungzettel nicht drauf gekommen, dass das alles von der Pille kommen KÖNNTE. Ich hab mich jetzt jedenfalls gegen Hormone entschieden und werd mal schauen wies mir ohne so geht. Mit 15 hab ich angefangen die Pille zu nehmen, jetzt bin ich 21. Ich konnte meinen Körper nie ohne Hormone richtig kennenlernen. Es wird echt Zeit!!! Aber fakt ist, dass jeder Körper individuell auf Wirkstoffe der Pille reagiert und deshalb jeder für sich seinen Weg finden muss.

Ich würde die Pille wechseln. ich habe die Pille Cerazette. Das ist ne Minipille die nimmst du das ganze Jahr, jeden Tag. Dadurch bekommst du auch keine Regel mehr und somit hast du auch keine Schmerzen mehr. Wenn du sie absetzt kommen deine Tage wieder. Frag doch mal deinen Arzt danach.

21

Das ist falsch. Minipillen sind - was Blutungen angeht - absolut unberechenbar. Es können gar keine Blutungen auftreten, es können Zwischenblutungen auftreten, es können ständige Schmierblutungen auftreten.

0
21
@fire1985

Du kannst aber nicht von dir ausgehen.

Jede Frau reagiert unterschiedlich auf jede Pille. Du hast gar keine Blutungen mehr - andere haben ständig Blutungen.

0

Nimmst du die Pille auch zur Verhütung?

Wenn nicht, würde ich dir fast empfehlen, die Pille abzusetzen und anders gegen deine Beschwerden vorzugehen.

Den Schmerzen kannst du mit Naturheilmitteln oder Schmerzmitteln entgegentreten. Auch ist eine Periode von etwa einer Woche nicht außergewöhnlich lang, sondern liegt noch gut im Rahmen.

Wenn das keine Optionen für dich sind oder du die Pille auch zur Verhütung anwendest: wende dich an deinen Frauenarzt. Der wird mit dir wahrscheinlich einen Pillenwechsel besprechen.

Die Pille sollte eigentlich die letzte Option in Hinsicht auf "schwierige" Blutungen sein. Sie greift gravierend in den Hormonhaushalt ein und belastet den Körper stark.

Was möchtest Du wissen?