Lampenfieber vor Querflötenvorspiel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich spiele zwar keine Querflöte, sondern Orgel und Cello, kann aber trotzdem deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Was helfen kann, ist am Tag vorher nicht zu spielen, weil du dich sonst noch verrückt machst. Meine Erfahrung war nämlich, dass ich dann am Tag vorher (ganz schlimm vor JuMu) so an Details gefeilt habe, dass ich irgendwann das Gefühl hatte, ich kann eseigentlich gar nicht und alles wird ganz schrecklich laufen - NEIN, ich habe den 1. Platz bekommen. Nun: mach am Tag davor irgendetwas, was dich wirklich entspannt - außer deiner Flöte natürlich - geh meinetwegen mit Freunden Eisessen oder sonstwas. Geh dann zeitig schlafen und versuche, die positive Stimmung vom Tag davor zu behalten. Kurz vor dem Auftritt würde ich entspannende Musik hören oder was du magst und einfach wiederum an den schönen Tag gestern denken - bloß nicht zusehr an all die Leute (die sind dein kleinstes Problem, denn es macht keinen Unterschied ob vor einem oder 2000)! Wenn es dir hilft, spiele Teile deines Stücks leer, d.h. nur auf den Klappen ohne Luft spielen (mich hat eine ausgeschaltete Orgel sehr beruhigt, da ich wusste, wenn ich falsch spiele, hört es im Moment eh niemand und genau das habe ich mit in die Prüfung genommen). Und spreche wenn möglich nicht mit deinem Instrumentallehrer, meiner war so aufgeregt, dass ich ihn am liebsten von der Empore geschmissen hätte.

Generell geht Lampenfieber aber erst mit der Routine weg, d.h. versuche so oft wie möglich vorzuspielen (ok, ich habe es wegen den Gottesdiensten leichter) - du wirst sehen, irgendwann kannst du die besondere Situation ignorieren und entwickelst sogar Spaß daran. Viel Glück, auch wenn ich gerade sehe, dass dein Vorspiel schon rum ist. Nun, das nächste wird kommen!

lg Giraffe

Ist doch noch gar nicht vorbei =D 10.3 in zwei Wochen macht bei mir der 24. =D

0
@Prosciutto

Oh, mist.Ich habe mich verlesen.

Für Sternenfunke: Also dann noch viel Glück! Ich kenne dich zwar nicht, drück dir aber trotzdem am 24. die Daumen, wenn ich drandenke, ok?

0
@giraffe007

vielen lieben dank,giraffe :) ich hab schon am 23. nen termin fürs shoppen mit meinen freundinnen ;D deine tipps sind echt toll-und selbst wenn ich mich mal verspielen sollte,werden mich die zuhörer schon nicht köpfen....danke für deine antwort :)

0
@Sternenfunke

Ja, nach einer ausgiebigen Shoppingtour kann doch gar nix mehr schiefgehen, oder? Freut mich für dich, wenn ich dir helfen konnte (deinen Kopf zu behalten :-) )! Nochmals viel Glück und vor allem Freude am Spielen.

0
@giraffe007

ahh sorry ich habs nicht mehr gelesen :O ja es war super,ich hab mich nur einmal ganz kurz verspielt ;) und der applaus am ende hat die ganze aufregung wettgemacht :D vielen dank für deine tipps nochmal :)

0
@Sternenfunke

na, also! Super gemacht. Ich habe übrigens auch die Aufnahmeprüfung an eine Musikhochschule als Frühstudentin Fach Orgel und Komposition geschafft - du siehst, es funktioniert auch bei wirklich großen Sachen. Viel Glück weiterhin!

0

Ich muss sagen, ich spiele auch Querflöte, allerdings erst seit sechs Jahren =D Macht aber nicht wirklich einen Unterschied, ob man jetzt nervös ist. Jedoch darf ich mich darüber freuen, dass ich eigentlich nicht wirklich Lampenfieber habe. Vielleicht ab zwei Minuten vorher und dann die ersten zwei Takte. Was mir vor Allem hilft, ist, wenn mich jemand begleitet. Solltest du es alleine spielen, dann denke einfach nicht an das Publikum, auch wenn das doch irgendwie unmöglich ist =D Aber schlussendlich, wenn du einen Ton verhaust und ihn den Zuhörern, die das Stück nicht kennen, gut kaschierst und du spielst trotzdem musikalisch, dann hast du ja auch gewonnen.

Was möchtest Du wissen?