Lammfell Matten bei Yoga, habe gehört es soll sehr gut sein, besonders im Winter.?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

naja, es kommt darauf an was du für einen Yogastil praktizierst...

In den dynamischen Yogastilen (Ashtanga-, Vinyasa-, Hot- und Bikramyoga, alle Flowstile etc) wirst du sehr unglücklich damit sein, weil du keinen Halt auf dem Fell hast...

Ebenso in anderen kraftvollen Yogastilen, die zwar etwas statischer geübt werden , aber den Halt auf der Matte brauchen (Iyengar-, Shivananda-, Kundaliniyoga etc).

Es gibt Yogastile, die mehr liegend und sitzend praktizieren- dort wäre das eine Option.

Wie du siehst, ist es nicht die Jahreszeit, welche diese Unterlage tragfähig und praktikabel macht, sondern der Yogastil, den du ausübst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Matte mit Lammfell von der Firma "Grüne Erde", die die einzige Matte lange Zeit war, die wirklich schadstofffrei bei den Öko-Tests abgeschnitten hat. Eine Lammfellmatte ist für ruhigere Stile gut geeignet sowie für die Meditation. Prinzipiell kannst Du jede Haltung auch ohne rutschfester Matte ausführen - dazu braucht es aber mehr Achtsamkeit, die bei den meisten "Sport-Yogis" in Vergessenheit geraten ist ;-)

Zwei Negativ-Punkte gibt es bei Lammfellmatten zu bedenken:
1) schwerer als die meisten anderen Matten - daher eher nicht für unterwegs sondern für zu Hause
2) kann für Allergiker ein Problem darstellen

Natürlich isoliert Lammfell sehr gut - spricht also nicht viel gegen eine solche Matte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Lammfellmatte hat bei uns Keiner. Ist bestimmt bes. im Winter schön kuschlig. Allerdings bevorzuge ich gerade für alle Standübungen eine festere dünnere Unterlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?