Laminat ohne Trittschwelle übergangslos in mehrere Räume verlegen?

 - (Handwerk, Laminat, Fussboden)  - (Handwerk, Laminat, Fussboden)

1 Antwort

Voraussetzung für eine durchgängige Verlegung ist, dass das Bodenniveau in allen Räumen gleich ist. Wenn ich das auf den Bildern richtig sehe sind jedoch irgendwelche Schwellen zu sehen oder was ist das?

Das nächste Problem ergibt sich durch die Türöffnungen, durch die du hindurch-verlegen musst und dann in zwei Richtungen weiterarbeiten könntest. Prinzipiell geht das aber warum willst du ohne Übergangsleisten (das meinst du wahrscheinlich mit Trittschwellen) arbeiten. Jeder Handwerker wird dir sagen, dass das nicht fachgerecht ist, weil ein Menge Probleme auf dich zukommen für die es nur schlechte Lösungen gibt.

Ich mach mal ein paar Beispiel: Wenn du im Flur und einem angrenzenden Raum der Länge nach verlegst können locker 8-10 Meter Laminat am Stück rauskommen. Dann reichen dir die 8-10 mm an den gegenüberliegenden Wänden als Dehnfuge nicht mehr aus sondern eher 20 mm. Hast du mal deine Sockelleisten angeschaut ob die 30-40 mm stark sind. Als nächstes sollte man die Verlegerichtung pro Raum individuell festlegen um keine ungewollten optischen Raumveränderungen zu bekommen. Und außerdem hast du vermutlich keine große Erfahrung beim Verlegen von Laminat. Das wäre bei diesem Vorhaben von unschätzbarem Vorteil, denn du musst unter Umständen Ausschnitte und Löcher (z.B. Heizungsrohre etc.) machen. Das geht alles nur unproblematisch wenn du in die vorgesehene Verlegerichtung arbeiten kannst. Und zu guter Letzt: sind deine Wände alle gerade und im Rechten Winkel? Wenn nicht wirst du mit Sicherheit eine schiefe Verlegung in einem oder mehreren Räumen riskieren. Das sieht auch nicht schön aus, vor allem nicht an den Türschwellen und um diese geht es dir ja.

Ich glaube unter dem Strich wird es ohne Übergangsleisten ein großer Murks, wird wesentlich länger dauern und wird an einigen Stellen bestimmt enorm unschön aussehen. Außerdem besteht trotz Dehnfuge die Gefahr, dass der Boden sich aufwölbt oder Fugen auseinander gehen.

Und wenn du irgendwann mal einen Wasserschaden hast oder ein Loch im Laminat oder du willst einen anderen Boden dann musst du sowieso eine Übergangsleiste anbringen.

Danke für die sehr Ausführlichen Antworten,also werde ich Raum für Raum verlegen ,und Übergangsleisten im Türbereich anlegen ,damit das Laminat darunter arbeiten kann.Die Wände und der Boden ist recht gerade,das Laminat soll eigentlich so verlegt werden alle Räume ,wie es jetzt liegt( Bild)die langen Kanten in Richtung Sonnenlicht.Die Räume sind etwa 10 qm,und 2x 14 qm,der Flur hat etwa 3qm.Im grauen Trittkanal sind 2 Netzwerkkabel drin,die könnte ich dann im Freiraum unter der Trittschwelle montieren.

0

Was möchtest Du wissen?