Laminat mit bereits vorhandener Wandabschlussleiste verlegen

2 Antworten

Ich will der Antwort von GenLeutnant nicht widersprechen, stelle nur mal ein Alternative zur Diskussion. Die ja schon fast zum Credo erhobenen 10-15 mm Fuge vor der Wand sind m.E. in größeren Räumen erforderlich und dann, wenn man mit dem Laminat sonst vor die harte Wand stoßen würde. In deinem Fall müßte man auch mit weniger auskommen. Und jetzt die "Alternative": Was verschlägt es denn, wenn du das Lamitnat mit höchstens 10 mm Fuge verlegst (LANGSAM und SEHR AKKURAT arbeiten!!!) und als Seitenabschluß eine zu einem gefälligen Profil zurechtgehobelte/gefräste Holzleiste NICHT an die Wand, sondern auf das Laminat schraubst? Dann macht sie zwar die seitlichen Bewegungen des Laminats mit, aber stört das wirklich so sehr? Mußt nur mit den Schrauben großzügiger sein, also ca. alle 25 cm eine Schraube durch die Leiste bringen und die so in das Laminat eindrehen, dass sie NICHT gleich seitlich wieder ausbricht...

Die Idee mit der angepassten Holzleiste hat schon was, scheue mich aber diese auf dem Laminat zu befestigen, es müsste eine Möglichkeit geben diese irgendwie über die Grundleiste mit den Kabeln zu legen und zu verbinden, die Abdeckung, die auch die Führung für den Teppichstreifen enthält, konnte ich mittlerweile entfernen.

Danke auch dir für die Antwort :)

0

auf die bereits bestehende schwerlich anzubringen sein wird?

Ich nehme mal an,daß in dieser bereits bestehenden Fußleiste ein Teppichstreifen eingeklebt wurde.Wenn man diesen entfernt,könnte man an (in) diese Fußleiste trotzdem die Sockelleiste des Laminats einkleben.Das funktioniert mit Acryl oder Silikon.Allerdings sollte diese Leiste ungefähr die Höhe der anderen Fußleiste haben bzw. dort gut eingepasst werden können.Aber auch Fußleisten für Laminat gibt es mit diesen Aussparungen für Kabel etc.

Vielleicht kannst Du den Vermieter überzeugen,solche Fußleisten zu verwenden,so daß nichts verändert wird und alles trotzdem an Ort und Stelle bleibt (nur das eben die Teppichfußleisten entfernt werden).

Danke dir Generalleutnant für diese umfangreiche Antwort :)

Ja, es ist so wie du vermutest, an der bestehenden Leiste ist eine Möglichkeit vorgesehen, einen Teppchstreifen einzukleben. Leider beträgt die Stärke nur etwa 5 mm und die Höhe lediglich ca. 3 cm. Ich würde gern ein Foto dazu einstellen, sehe dazu aber keine Möglichkeit.

Die gelegten Kabelleisten sind fest mit der Wand verklebt und der Vermieter besteht darauf diese zu belassen.

0
@SemiProfi

Dann wird Dir wirklich nichts weiter übrig bleiben als diese eingeklebten Teppichstreifen herauszunehmen und dann dort die Fußleiste für das Laminat reinzubasteln ;-)

0
@GenLeutnant

Ich denke so werde ich es notgedrungen letztendlich machen müssen.

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?