Laminat im Badezimmer verlegen, ohne dass Feuchtigkeit in die Fugen eindringen kann?

4 Antworten

Typisch das sich bei dieser Frage immer all die Theoretiker und konservativen äußern. Hier mal ein echter Erfahrungsbericht: Wir haben in unserem (auch von zwei Kindern) gut genutztem mit Wanne und Dusche ausgestattetem Bad schon vor 3 Jahren Laminat verlegt. Sieht super aus, ist angenehm an den Füssen und leicht zu reinigen. (Nebelfeucht wischen - ist doch nur der super-abgesichert Schutz des Herstellers um ja jeder Rekla aus dem Weg zu gehen) Wir haben beim Verlegen die Kanten mit Leim versiegelt und die Fuge zur Wand mit Silikon. Hält prima und nix quillt - schimmelt nix. Wenn es in zwei Jahren vielleicht nicht mehr gut aussieht gibts eben neues, das möchte ich mal mit Fliesen seheh!!

Laminat besitzt eine extrem dichte und harte Oberfläche und gilt als ausgesprochen strapazierfähig und pflegeleicht. Schwierig wird es nur, wenn Wasser eindringt. Dann quillt der Boden auf, und es kann zu Verformungen kommen – das ist insbesondere an den Übergängen und Kanten heikel. Daher bekommt die Trägerplatte einen zusätzlichen Kanten- und Quellschutz, der vorbeugend wirken soll. Neue Entwicklungen machen es inzwischen sogar möglich, Laminat badtauglich zu machen – bisher ein Ding der Unmöglichkeit. Eine spezielle Imprägnierung der Trägerplatte bringt den nötigen Rundumschutz gegen Feuchtigkeit. Eine andere Möglichkeit: Gummiprofile zwischen den Laminatelementen dichten die Fugen perfekt ab und erzeugen zugleich eine attraktive Schiffsdeckoptik. Fest verklebt mit einem speziellen Polyurethan-Kleber, der das Ganze auch von unten wasserundurchlässig macht, steht einem Einsatz im Bad nichts mehr im Wege.

Es gibt mittlerweile wasserfestes Laminat, bei dem PVC statt Holzwerkstoff verwendet wird. Dieses eignet sich insbesondere für das Verlegen im Badezimmer.

try and see - and pay again...

0

Hilfe bei Laminat anheben

Hey Leute! :)

Bräuchte Hilfe bezüglich Methoden wie ich meine aneinander verklebte Laminatplatte (in den Maßen 2,50x5,50m) anheben könnte,um darunter ein Kabel zu verlegen...

Würde mich sehr über antworten freuen!

LG Jan1234

...zur Frage

Zahlt die Hausverwaltung das Befüllen von Fugen bei Holzdielen?

Hallo! Ich wohne seit 1 Monat in einer modernisierten Wohnung. Der Holzfußboden ist zuvor abgeschliffen und (angeblich) auch versiegelt wurden. Von der Versieglung merke ich leider nichts; der Boden fühlt sich an, als ob er einfach nur (krumm und schief) abgeschliffen wurde. Jedenfalls fallen nach und nach die Fugen zwischen den Dielen raus; sie lösen sich und werden vom Staubsauger eingesaugt. Zurück bleiben relativ große Fugen von bis zu 1cm. Nun sagt der Hausverwalter, dass dies normal sei. Ist dieser denn nicht dafür verantwortlich, diese Fugen wieder zu schließen, zu versiegeln? Ich bin etwas ratlos.

...zur Frage

Was passiert mit der Feuchtigkeit unter der Dampfbremse?

Hallo,

ich möchte in einem Kellerraum Laminat verlegen. Dazu soll ich zuerst eine Dampfbremse verlegen die absichert, dass keine Feuchtigkeit vom Boden in das Laminat gehen kann. Was ich mich jedoch frage: Was passiert mit der Feuchtigkeit? Die ist ja dann unter der Folie ,,gefangen''. Wird das nicht mit den Jahren total nass? Das habe ich mir eigentlich nicht vorgestellt unter einem ,,schwimmenden Boden" ;)

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Ist es möglich hier durchgehend Laminat zu verlegen?

Hallo, wir haben vor den Flur und die Wohnräume mit Laminat auszustatten. Wir würden am liebsten durchgehend verlegen, da es optisch besser aussieht, doch ist es empfehlenswert? Ansonsten wo sollten wir die Leisten verlegen? Der Untergrund ist PVC-Belag und die Wohnung befindet sich im Altbau. Danke!

...zur Frage

geklebten Teppichboden entfernen. Tipps.

Hallo, ich werde demnächsten einen Parkettboden verlegen. Aktuell ist in unserem Wohnzimmer-/Hausgang ein Teppich verklebt. Der Teppich wurde 1991 verlegt. Ich hab mich mal an einem Stück probiert. Das Teil hält leider wie ne Eins... :-(

Ich hab ein paar Bilder hinzugefügt. Ist das gepunktete, was da unter dem Teppich rauskommt bereits der original Estrich? Oder ist das noch die Unterlage vom Teppich? Bin mir da nicht ganz sicher.

Nachdem der Teppich zumindest an meinen 3 getestesten Stellen im Raum derart hartnäckig verklebt ist, gibt es Tipps, was das Entfernen erleichetert? Die zu bearbeitende Fläche beläuft sich auf ca. 40m². Ansonsten weiß ich, womit ich über Weihnachten beschäftigt bin...

Danke schonmal.

...zur Frage

Parkett auf Teppich - Nachteile?

Hallo,

wir wohnen in einer Wohnung und dort ist ein alter, 20 Jahre alter Teppich in Wohnzimmer und Flur (insgesamt ca. 40m²) verklebt. Der Teppich ist an den Laufwegen ziemlich abgelaufen, weshalb wir nun einen Parkett verlegen möchten.

Da der Teppich an sämtlichen Stellen immer noch bombenfest verklebt ist stellt sich nun die Frage, ob wir den Parkett incl. Trittschalldämmung direkt auf den Teppich verlegen können?

Mit schwebt ein Klickparkett, 1,5cm Höhe mit einer 3,5mm Nutzschicht vor.

Vielen Dank schonmal.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?