Laktoseintoleranz- folge

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Liebe(r) Ansaewi,

zuerst möchte ich deine Begriffe klarstellen: Eine Laktose-Intoleranz ist keine Allergie. Das ist eine gute Nachricht, denn bei Allergien können schon kleinste Spuren des Allergens zu teilweise sehr heftigen Reaktionen führen.

Bei einer Intoleranz (Unverträglichkeit) ist das nicht so, hier ist die Ausprägung und Schwere der Beschwerden abhängig von der Menge des unverträglichen Stoffes - in deinem Falle des Milchzuckers (Laktose). Je mehr Milchzucker du verzehrst, desto unangenehmer wird es. Spuren von Milchzucker sind bei einer Intoleranz unbedenklich.

Weiterhin sind die Beschwerden auch davon abhängig, ob du den Milchzucker auf nüchternen Magen zum Frühstück (mehr und heftigere Beschwerden) oder aber in Verbindung mit anderen, schwerer verdaulichen Lebensmitteln verzehrst, die die Geschwindigkeit der Darmpassage verlangsamen (weniger und leichtere Beschwerden).

Es kann sogar sein - wie offensichtlich bei dir - dass sich Darmgase im oberen linken Dickdarmbereich sammeln und so auf das Herz drücken, dass du meinst, du hättest Herzbeschwerden. Das ist zwar unangenehm, aber nicht dramatisch. Vor allem, wenn du die Zusammenhänge kennst, dürfte dies beruhigend für dich sein.

Dauerschäden durch versehentlichen Laktose-Verzehr entstehen nicht - es treten halt "nur" die bei dir üblichen Symptome auf, verschwinden aber wieder, sobald die Laktose durch den Darm hindurch ist.

Wenn man jedoch ständig zuviel Laktose zu sich nimmt, nimmt die Darmflora (die natürlicherweise im Dickdarm befindlichen Bakterien) Schaden, und es kann sich ein Ungleichgewicht einstellen und Krankheitserreger überhand nehmen - das Immunsystem leidet, und du wirst häufiger krank. Auch wird die Darmschleimhaut gereizt, was sich auf Dauer nachteilig auswirkt. "Böse" Folgen entstehen jedoch nicht.

Somit ist es also "nicht weiter schlimm", wenn du mal aus Versehen Laktose verzehrst, auf Dauer solltest du aber auf eine weitestgehend laktosefreie Ernährung achten - aber das scheinst du ja zu tun.

Liebe Grüße und alles Gute

Doris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Auswirkungen der Laktose auf den Körper können, bei einer Intoleranz, sehr verschieden sind. Hier ist es auch ganz klar abhängig davon, was der einzelne verträgt bzw. wieviel. Manche vertragen kleinste Mengen, andere etwas mehr und wieder andere nicht mal die laktosefreien Produkte, da sich immer ein geringer Restanteil Laktose im Produkt befindet. Eine einmalige Aufnahme von Laktose bei Intoleranz hat keine schlimmeren Konsequenzen, ausser eben den gewohnten Beschwerden. Bei mir sind das dann Durchfall und Bauchkrämpfe, manchmal auch Reflux. Selbige verschwinden wieder - bei anderen sofort und bei den nächsten kann selbst nach 3 Tagen noch etwas auftreten. Herzstechen/rasen gehört mit zu den Beschwerden nach Aufnahme von Laktose. Also kann das durchaus davon kommen. Allerdings empfehle ich dir, wenn das nicht besser wird, sicherheitshalber einen Arzt aufzusuchen. Beobachte dich und höre in dich hinein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?