Lakikrater Vulkan vor Ausbruch

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es war wahrscheinlich wie bei dem Ausbruch auf der Insel Heimaey bei den Vestmannaeyjar vor Island in den 1970ern. Da ist über Nacht aus dem Nichts eine Erdspalte entstanden, die Lava gespuckt hat und über Monate einen über 100m hohen Vulkan aufgetürmt hat. Die Lakagígar (Laki-Krater auf isländisch) sind halt mehrere Krater entlang einer Linie und zählen zu den schlimmsten Ausbrüchen Islands mit verheerenden Folgen auch in Festlandeuropa. Ich vermute mal, da war vorher einfach nichts. Vielleicht gibt es alte Karten aus der Zeit vor dem Ausbruch, die detailliert genug sind

Wie diese Krater bzw. kleine Vulkane entstanden sind, die wie auf einer Perlenschnur aufgereiht erscheinen, kann man derzeit live studieren. Im Holunraun-Lavafeld ist derzeit eine Spalte aktiv, die zum Bardarbunga-Vulkan gehört. Wenn sich - wie auf Island typisch - solch eine Spalte öffnet, dann beschränkt sich der Auswurf von Lava nach einiger Zeit nur noch auf einige Stellen entlang der Spaltenöffnung. Dort entstehen dann kleine Mini-Vulkane oder auch nur flache Explosionskrater.

Was möchtest Du wissen?