Laif 900 (johanniskraut) empfehlenswert?

4 Antworten

Johaniskraus ist nicht unfefährlich. Ich habe damit zahlreiche schlimme Nebenwirkungen geehabt unter anderem sehr schwere Blutungen Bitte den Beipackzettel lesen und lieber den Arzt konsultieren damit er was verschreibst. Mit Antidepressiva bin ich dagegen sehr gut klar gekommen. Da war ich ruck zuck wieder auf den Beinen und brauchte keine Medikamente mehr.

Danke:) Aber eine Psychiaterin hat mir das ja verschrieben. Ich glaube ich werde es auch nicht nehmen:/ naja mal gucken...

0

Was hattest du denn alles für Nebenwirkungen?

0

Die einzige Nebenwirkung kann eine Lichtdermatose sein, die aber nur dann eintritt, wenn man sich dem Licht aussetzt, falls die Sonne stark scheint.

ich hatte am anfang auch versucht mit johanneskraut klarzukommen.hat aber nicht so funktioniert. nehme jetzt schon ein paar jahre antidepressiva und komme damit eigentlich ganz gut klar .sicherlich haben die auch nebenwirkungen aber wenn es dir dadurch besser geht nimmst du die in kauf.

Patienten, die Johanniskraut nehmen, klagen bei höheren Dosierungen über Nebenwirkungen: Verdauungsstörungen, Schwindel, Hautjucken, höhere Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit, innere Unruhe. Trotzdem gilt der Wirkstoff im Vergleich zu chemischen Antidepressiva immer noch als verträglicher.

gefunden unter. http://www.fr-online.de/wissenschaft/medizin-johanniskraut-hat-seine-unschuld-verloren,1472788,3186616.html

Wartezeiten abwarten oder beim Psychiater nochmal melden?

Mein Arzt hatte mir eine Überweisung zum Psychiater wegen bestehender oder herannahende psychischer Erkrankung gegeben und dann war ich einmal beim Psychiater. Hatte dann eine Liste von Psychotherapeuten bekommen, wo ich mich melden sollte. Und der Psychiater meinte, wenn Wartezeiten von 6 bis 9 Monaten sind, soll ich mich bei ihm nochmal melden und er versucht eine schnellere Lösung zu bekommen. Wobei ich Angst hab, dass das evtl Psychiatrie meint. Denn falls ich gestört bin, bin ich mir sicher, nicht so gestört um in eine Psychiatrie zu müssen.

Naja ich hatte aber doch die Therapie abgelehnt und ihm geschrieben ich bin doch noch nicht bereit dafür. Aber irgendwie gibt es keinen Moment in meinem Leben wo ich 100% bereit für eine Therapie bin und naja .. ich will nur dass mein Zustand(?) besser wird.

Angerufen hab ich nun bei den empfohlenen Psychotherapeuten und alle haben 6 bis 9 Monate Wartezeiten. Und der Psychiater meinte ja ich soll mich bei ihm melden, wenn ich so lange warten muss. Aber ich hab mich ja bei ihm abgemeldet und evtl kommt es blöd wenn ich mich jetzt wieder bei ihm melde und darum bitte, dass er da anruft oder mir eine andere Lösung präsentiert. Ich kann nicht so einschätzen wieso er meinte, dass wenn es zu lange dauert er nach einer schnelleren Lösung sucht.

Sollte ich einfach lieber 6 bis 9 Monate warten, weil es peinlich ist mich wieder zu melden ?

...zur Frage

Sertralin absetzen, Angst vor ,,Nebenwirkungen", Erbrechen?

Hallo,

Ich stelle ich erstmal vor.

Ich bin weiblich, 14 Jahre alt und wiege 43kg. Ich nehme seit über einem halben Jahr (9 Monate) 25mg Sertralin. Ich wurde medikamentös eingestellt, obwohl ich eigentlich dagegen war. Na ja. Nun sind wir dabei das AD abzusetzen, leider ohne Arzt. Ich kann aus bestimmten Gründen nicht mehr zu meiner Ärztin (die mich einstellte). Allerdings meinte sie nur zu mir, wenn ich es absetzen möchte, soll ich es einfach weg lassen. Ich war mir da sehr unsicher, da ich darüber schon viel schlechtes gelesen hatte. Ich habe es dann trotzdem versucht, allerdings ging das überhaupt nicht. Es wurde so schlimm, dass ich wieder heftige Panikattacken bekam, sodass ich es doch weiter nahm. Nun sind Sommerferien und meine Mama möchte die Tabletten endlich absetzen. Sie selbst hat mit AD Erfahrung (aber noch nie selbst genommen). Sie sagte zu mir, dass ich ab heute einfach meine schon halbierte Tablette noch einmal halbieren soll und das nicht schlimm wäre. Außerdem soll ich es 2 Wochen so nehmen und dann komplett weglassen.

Kann man das so machen? Werde ich dann Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen bekommen? Was wäre das Beste? Ich habe wirklich Angst, dass es jetzt wieder sehr schlimm wird und es mir auch wieder Übel wird (und ich erbrechen muss)!

(Wegen der Angst (Trauma) vor dem Erbrechen habe ich Sertralin bekommen)

Achso, außerdem wog ich 30kg als ich eingestellt wurden bin (ich war untergewichtig), und der Medikamentenpspiegel im Blut ist schon seit langem viel zu niedrig.....macht das etwas aus? Werde ich da vielleicht keine Nebenwirkungen / Entzugserscheinungen bekommen?

Bitte bitte helft mir! Vielen lieben Dank!!! (ich war bei mehreren Ärzten, welche dasselbe rieten, sofortiges absetzen)

...zur Frage

Wie lange hilft johanniskraut?

Hallo ich habe vor 2-3 wochen begonnen johanniskraut zu nehmen laif 900 ... Ja nach paar tagen ging es mir schon echt gut war nicht mehr lustlos nicht mehr erschöpft hatte antrieb ect... aber seid 3-4 tagen verspüre ich wieder so eine art erschöpftheit und lustlosigkeit....

Kann es sein das die wirkung jetzt schon nach lässt?

...zur Frage

Darf ich Johanniskraut und Opipramol zusammen einnehmen?

Hallo,

ich nehme bisher jeden Tag Sertralin und Opipramol zusammen ein, aber ich möchte mittelfristig das Sertralin absetzen und stattdessen Johanniskraut (Laif 900) einnehmen. Vertragen sich diese Medikamente oder gibt es Wechselwirkungen? Danke!

...zur Frage

Wirkungsdauer von Johanniskraut

hallo ihr lieben :)

ich habe bis gestern Johanniskraut tabletten (Laif 900) genommen. Die wurden jetzt abgesetzt und ich wollte fragen, ob jemand hier weiß wie lang die Wirkung noch anhält, bzw ab wann die Pille wieder wirkt...

schon mal vielen Dank für Antworten :)

...zur Frage

Johanniskraut gegen Depressionen

Hallo wer von euch kennt Laif 900?Nehme das jetzt seit zwei Wochen.Ab wann konntet ihr eine Wirkung feststellen bzw. wann war die Unruhe in euch weg?danke für eure Tips

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?