Lagerungsschwindel panische Angst?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

https://www.audibene.de/lagerungsschwindel/

Therapie: Lagerungsschwindel Übungen

Ein
benigner und paroxysmaler Schwindel kann nicht medikamentös behandelt
werden, da dies nach aktuellem Wissensstand (Dezember 2014) wirkungslos
wäre. Stattdessen findet eine Behandlung mittels Lagerungsübungen statt.
Sie dienen dazu, die abgelösten Teilchen zurück in die Otolithenorgane –
Utriculus und Sacculus – zu führen. Von dem Lagerungsschwindel gibt es
verschiedene Typen oder auch Formen. Die gängigsten sind hierbei die
weiter vorne (anteriore) und die weiter hinten gelegenen (posteriore)
Formen, wobei jeweils der vordere und hintere Bogengang gemeint ist. Mit
den entsprechenden Übungen kann das Schwindelgefühl für gewöhnlich
behoben werden. Beide Formen können mit dem Sémont- oder dem
Epley-Manöver behandelt werden.

Sémont-Manöver

Bei
diesem Manöver sitzt der Patient aufrecht vor dem Arzt, den Kopf um 45°
gedreht, so dass die betroffene Seite zum Arzt zeigt. Dann wird der
Patient abrupt seitwärts auf die betroffene Seite verlagert. Der Kopf
bleibt dabei in der gleichen Lage. Dementsprechend liegt der Patient nun
also seitlich mit Blick nach „oben“ auf der Liege. Die Verweildauer in
dieser Position beträgt 2-3 Minuten, dann erfolgt eine Umlagerung des
Patienten um 180° auf die andere Körperseite. Der Kopf wird hierbei in
der gleichen Position gehalten, so dass der Patient nun in Richtung der
Unterlage schaut. Danach wird der Patient langsam in die Ausgangslage
zurück gebracht und 3 Minuten dort belassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
20.03.2017, 21:45

will auf das raus. Eine mir bekannte Person hatte auch diesen Schwindel und das extrem. Nach 2 Monaten war er komplett verschwunden

0

Was möchtest Du wissen?