Wie ist die Lagerung bei einem anaphylaktischem Schock?

5 Antworten

Für den Ersthelfer gilt grundsätzlich:
Den ansprechbaren Pat. so lagern, wie er es will - also wie es ihm gut tut.

Für med. Fachkräfte ist es primär wichtig zu erkennen ob der Druckabfall und somit die verminderte Durchblutung von Hirn, Herz und Lunge (Schocklage) oder die Atemnot (Herzlage) im Vordergrung steht.

Durch entsprechende Medikamente (beim anaphylaktischen Schock vorrangig Epinephrin) wird dem Blutdruckabfall (Vasodilatation) und der Engstellung der Bronchiolen (Bronschospasmus) schnell und zuverlässig entegengewirkt.

Nach dieser Behandlung kommt Blutdruck und Atmung schnell wieder in die richtige Bahn - und der Patient in eine für ihn angenehme Lage...

vielen dank klingt einleuchtend 😊

0

Hat die Person KEINE Atemnot Schocklage. Bei aufkommender Atemnot sofort Oberkörperhochlagerung. Am besten einfach schauen was der Patient möchte. Der weiß nämlich am besten was ihm in diesem Moment gut tut. 

Ich bin Rettungsassistent, Physiotherapeut, Ausbilder für EH, San, 

Damit kann ich mich vereinbaren, danke :)

0

Welche Lagerung zu machen ist, hängt von dem Zustand ab. Es gibt hierzu keine richtige Lösung. Das muss individuell entschieden werden, wie der Gesamtzustand ist. Wenn der Kreislauf bei Atemnot irgendwann zu schlecht wird kannst du den Oberkörper auch nicht mehr hoch lagern.

Würdet ihr die Hilfe annehmen?

Hey also die Frage richtet sich eigentlich nur an Leute die im Rettungsdienst/Feuerwehr tätig sind. (egal ob Haupt oder Ehrenamtlich ;) )

Uns war jetzt mal angenommen, Ihr fahrt zu einer Reanimation ,die auf einem Bahnhof oder irgend wo anders in der Öffentlichkeit ist, wo viele Menschen sind und euch ein Passant_in fragt ob er/sie euch beim "drücken" ablösen soll, würdet ihr die Hilfe annehmen? Bzw. Habt ihr so etwas schon einmal erlebt? Vielen Dank für eure Antworten ! ;)

...zur Frage

Wie leiste ich erste Hilfe bei stark Betrunkenen?

Bitte nur wirklich seriöse Antworten, da es sich um ein (meiner Meinung nach) wichtiges Thema handelt.

Folgende Situation: Auf einem Geburtstag von einem Freund hat sich einer der Gäste ziemlich betrunken. Bis auf mir und dem Gastgeber war niemand mehr da und wir beide hatten kein Handy.

Der Junge hing mehr oder weniger bewusstlos über dem Waschbecken, immer mal wieder erbrochen, nicht ansprechbar, am Zittern. Normalerweise hätte ich in so einer Situation einen Krankenwagen gerufen, ohne Telefon ging das aber nicht so einfach.

Was hätte ich in dieser Situation am besten getan? Zum Erbrechen bringen? Oder ist das Risiko, dass er sich verschluckt zu hoch? Zumal in einem solchen Zustand die einfachsten Reflexe doch nicht unbedingt noch funktionieren... Über dem Waschbecken lassen oder lieber in die stabile Seitenlage bringen?

Ich war in dem Moment wirklich überfordert mit der Situation und möchte möglichst verhindern, dass es nochmal so kommt.

Über Antworten freue ich mich!!

...zur Frage

Welchen Sanitätsrucksack und welche Füllung?

Hallo Ich habe mein Sanitäter gemacht und suche jetzt ein Sanitäts- bzw Notfallrucksack . Wo bestellt ihr? Am besten wäre es wenn ihr links sendet?
Der Rucksack kann auch gerne schon gefüllt sein .

...zur Frage

Welche Arzneimittel und sonstigen Therapien führen am häufigsten zu anaphylaktischen Schockzuständen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?