Lagerräume werden vom Vermieter ständig kontrolliert

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt es eine Rechtsgrundlage,wonach auch Lagerräume nicht vom Vermieter betreten werden dürfen?

Ja, es gibt Urteile. Hier ein Urteil:

Vermieter hat keinen Anspruch auf Schlüssel.

Die Wohnungsübergabe verlief harmonisch - bis der Vermieter die da-zugehörigen Schlüssel aushändigte und - mehr beiläufig - erwähnte, er selbst behalte einen für sich, um in die Wohnung zu kommen, falls der Mieter mal abwesend sei. Darf der Vermieter darauf bestehen, sich im Grunde jederzeit Zugang zu "seiner" Wohnung zu verschaffen? Die Antwort ist eindeutig: Er darf es nicht. Natürlich kann der Mieter ihm einen Wohnungsschlüssel überlassen, er muß es aber nicht. Der Mieter ist so-gar berechtigt, seine Wohnung dagegen abzusichern, wenn er den Verdacht hat, daß der Vermieter einen Zweitschlüssel besitzt. Dies be-stätigt ein Urteil des AG Köln. (Az.: 217 C 483/93)

Urteil vom Amtsgericht Köln - AZ: 217C483/93


Ja ich weiß es ist ein älteres Urteil, aber es gilt.

  • Ob es Lageräume, Büros oder Wohnungen sind, der Vermieter darf ohne Zustimmung die Räume nicht betreten.

  • Er darf auch nicht ständig reinschauen, sondern muss seinen Besuch anmelden und er muss dafüreinen Grund haben.

  • Vorschreiben, dass das Lager aufgeräumt wird. darf er nicht.


Besichtigungsgrund Gerichtsentscheidung

Allgemeine Besichtigung - ohne konkreten Grund - In Abständen von 1 bis 2 Jahren zulässig. Viele Urteile dazu z.B. LG Berlin WM 1980, 185 )

Zur Abwehr von Gefahren. Beispiele: Rauch kommt aus der Wohnung, Wasser tropft durch Decke usw. LG Mannheim WM 1974, 188; LG Bremen BIGBW 1964, 150

Zur Feststellung des Zustandes der Mietsache - Feststellung der Notwendigkeit von Instandsetzungsarbeiten LG Stuttgart ZMR 1985, 273, AG Ibbenbüren, Urteil vom 1. September 1998, Az: 13 C 77/97

Zur Überprüfung der vom Mieter behaupteten Mängel. AG Köln WM 1986, 86 Zur Prüfung auf Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung LG Hamburg WM 1994, 425 Begründeter Verdacht einer vertragswidrigen Gebrauches AG Ibbenbüren, Urteil vom 1. September 1998, Az: 13 C 77/97

Begründeter Verdacht der Vernachlässigung der >>> Obhutspflichten durch den Mieter AG Ibbenbüren, Urteil vom 1. September 1998, Az: 13 C 77/97 Zur Durchführung von Schönheitsreparaturen bei Vertragsbeendigung AG Köln WM 1980, 85

Zum Ablesen von Messeinrichtungen LG Köln WM 1985, 296, LG Hamburg DWW 1987, 164

Begutachtung durch Sachverständige bei Mieterhöhung AG Rosenheim WM 1982, 83 Bei Verkauf oder Neuvermietung AG Freiburg WM 1983, 112 (siehe auch Schadensersatzpflicht oben)

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

Darf Vermieter Schlüssel behalten?

Der Vermieter von Geschäftsräumen darf ohne Zustimmung des Mieters keinen Schlüssel zu den Mieträumen zurückbehalten. Dringt der Vermieter ohne vorherige Ankündigung und ohne zwingenden Grund mit Hilfe seines eigenen Schlüssels in die Mieträume ein, begeht er eine so erhebliche Vertragsverletzung, dass der Mieter zur fristlosen Kündigung ohne vorherige Abmahnung berechtigt ist. (vgl. OLG Celle, Beschl. v. 20.11.2006, Az.: 13 U 182/06)

http://www.dittmann-wohnungsverwalter.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2404:darf-vermieter-schluessel-behalten&catid=20&Itemid=100048

0

In abgeschlossenen Lagerräumen (nur für den einen Mieter zugänglich) hat der Vermieter nichts zu suchen. Tut er es doch begeht er Hausfriedensbruch. Ein Betretungsrecht sollte im Mietvertrag geregelt sein.

Der Vermieter darf weder zu deiner Wohnung, noch zu anderen vermieteten Räumen einen Schlüssel haben. Besuche muss er vorher ankündigen. Wenn er will, dass du dein Lager aufräumst muss das einen Grund haben, wie z.B. dass es schlecht aussieht (bei Glas- oder Gittertür). Wenn er einen Schlüssel hat kann sogar geklagt werden.

Frage Mietrecht: Pflichten Garten + Gartenhaus

Hallo Leute habe mal eine Frage zum gemieteten Garten. Habe einen gemieteten Alleingarten mit Gartenhäuschen. Der Rasen wird regelmässig gemäht und das Unkraut gezupft. Blumen ect auch vorhanden. Im Winter natürlich weniger Pflege. Vermieter meint der Garten sei ungepflegt und würde gerne seiner Tochter den Garten als Nutzung überlassen. Da wir den Garten auch selten nutzen (Vermieter jedentag nebenan in seinem Garten + schlechtes Verhältniss) möchte ER uns nur arbeit abnehmen! Auch sei das Gartenhäuschen im schlechten Zustand (war vorher auch schon) sollen wir es streichen ect. Also ob ich den Garten nutze ich doch meine Sache oder? Instandsetzung Gartenhaus wer zuständig? Pflege Garten normal unsere Seite aber Sträucher oder Bäume schneiden Vermieterseite ? Betreten des Garten des Vermieters Hausfriedenbruch? Schimmel in der Wohnung wird vom Vermieter auch nicht beseitigt trotz Gutachten. Ich weiß beste Möglichkeit: Auszug!!!! Für Antworten schon mal Danke

...zur Frage

Mietminderung bei Baulärm in meine Fall?

Guten Tag,

ich wohne seit nun fast einem Jahr in einer Wohnung in einem 5 Parteien Haus.
Seit nun fast 2 Monaten wird im Haus plötzlich gebaut. Unser Vermieter hat uns dieses Bauvorhaben nie angekündigt. Nur durch Zufall haben wir erfahren, dass im Erdgeschoss eine neue Wohnung entsteht. (Vorher war dort ein Ladenlokal)

Nun hängen mit dieser Baumaßnahme einige Probleme zusammen.

  1. Jeden Tag ist man dem Baulärm ausgesetzt, vor allem Samstags ist dies unerträglich.
  2. Staub und Dreck sind nun überall im Haus an der Tagesordnung
  3. Die Türen stehen täglich offen, sowohl die Haustür, als auch die Tür zum Hof. Beide Türen sind von Straßen aus einsehbar. Es wäre also ein leichtes für unbefugte das Haus zu betreten.
  4. Die Bauarbeiter rauchen ständig im Hausflur, sodass das ganze Haus nach Rauch stinkt. Der Rauch zieht auch in unsere Wohnung.

Ist dagegen etwas zu machen oder haben wir zumindest das Recht die Miete zu mindern?

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Vermieter will Wohnung wegen Unordnung kündigen.

Hallo Mein Bruder rief mich eben etwas fassungslos an. Sein Vermieter war da (heute 8.30Uhr) und wollte das Wasser ablesen. Er musste in den Keller. Der Keller sieht sehr wüst aus und der Vermieter bemängelte die Unordnung und wollte daraufhin die Wohnräume sehen. Da mein Bruder noch geschlafen hatte und der Vermieter ihn geweckt hatte, war die Wohnung noch nicht aufgeraümt. Eben das morgentliche Chaos. Leere Flaschen nicht weggeräumt, Aschenbecher voll, Post vor Vortag und nicht gesaugt, er hat einen Hund. Auf jedenfall, war es dem Vermieter nicht aufgeräumt und sauber genug. Er meinete zu meinem Bruder, er ließe nicht zu, dass er die Wohnung verkommen läßt und sagte ihm er würde ihn kündigen. Daraufhin ging er in den Keller und machte Fotos von der Unordnung.

Meine Frage nun. Kann der Vermieter einfach wegen Unordnung und Sauberkeitmangel kündigen? Bitte mit Rechtsgrundlage, mein Bruder hat Angst vor einener Kündigung.

LG anni

...zur Frage

Vermieter kümmert sich nicht um taubenplage?

Kann ich dem Vermieter mit Mietminderung drohen, weil er sich nicht um die extreme Taubenplage kümmert?

wohne in einem Hochhaus, dort sind seit geraumer Zeit hunderte von Tauben, die ununterbrochen neue Tauben heranzüchten. Etliche Mieter, darunter auch ich, sind inzwischen mit den Nerven am Ende. Wir können unsere Bslkone nicht mehr betreten. Putzt man an einem Tag, ist am nächsten Tag alles wieder neu vollgeschissen. Ständig muss man neue Nester mit Eiern entfernen. Es ist unerträglich. Wenn jetzt der Sommer kommt, dann sind die Balkone nicht nutzbar. Der Vermieter würde schon mehrfach angeschrieben. Das einzige was er getan hat, sind Wurfzettel in den Briefkästen zu verteilen, dass man die Tauben nicht füttern soll. Vermutlich wird es solche Leute geben. Aber gekommen sind die Tauben erst, als ein riesiges leerstehendes Fabrikgelände im Umkreis abgerissen wurde. Dort campiertrn die Tauben vorher. Sie sind jetzt alle bei uns auf den etlichen Balkonen. Und es werden immer mehr. Man könnte meinen, unser Hochhaus ist ein Taubenschlag. Ich kann diese Gurren nicht mehr hören. Ich werde krank dabei. Das Geschrei, wenn sie sich neu begatten. Ich kann nicht mehr. Ich renne ununterbrochen raus, um sie zu vertreiben. Es nützt nichts, sie kommen immer und immer wieder.

Ich spekuliere jetzt umzuziehen. Aber man bekommt ja nicht mal eben von heut auf morgen eine neue Wohnung. Kann ich deshalb meinen Vermieter mit einer Mietkürzung drohen, wenn nichts getan wird? Auf jeden Fall steht fest, dass unsere Balkone nicht mehr nutzbar sind. Aber schließlich bezahlen wir ja alle dafür.

Weiß jemand Rat? Vielen, vielen Dank 🙏 ich verzweifle wirklich.

PS: ich bin kein Taubenhasser. Ich liebe alle Tiere. Aber was hier abgeht ist unerträglich und vor allem auch stark gesundheitsschädlich. Man trägt sich den kontaminierten Taubenkot ins Wohnzimmer auf den Teppich.

...zur Frage

3 Tage Räumungsfrist für Abstellraum. Ist der kurze Zeitraum rechtlich zulässig?

Mein Vermieter schrieb mir per Email, dass ich 3 Tage Zeit habe meinen Schuppen zu räumen und zu reinigen, da er daraus eine Gemeinschaftseinrichtung machen möchte. Bisher hab ich dort meine Gartenutensilien und mein Fahrrad gelagert. Die Räumung an sich ist nicht das Problem, allerdings bin ich gerade jetzt im Urlaub im Ausland (mein Vermieter weiss das noch nicht) und bin zum Ende der Frist definitiv nicht zu Hause.

Wieviel Vorlaufzeit ist rechtlich eigentlich vorgesehen für so eine Räumung? Was ist, wenn der Vermieter mir nicht glaubt, dass ich im Urlaub bin (Mein Partner ist in meiner Abwesenheit in meiner Wohnung)?

Folgendes steht im Mietvertrag: Die Mitbenutzung ist kostenfrei und in der vereinbarten Miete nicht kalkuliert und nicht enthalten. Der Vermieter ist aus sachlichen Gründen jederzeit berechtigt, die dem Mieter insoweit lediglich gestattete Sondernutzung zu widerrufen. Als sachlicher Grund gelten insbesondere Streitigkeiten unter verschiedenen Mietern des Anwesens über die Nutzung der Flächen/Einrichtungen.

Die eigentlich Situation ist, dass mein Vermieter mich bei jeder Kleinigkeit massregelt und mir ständig für alles die Schuld zuschiebt, auch wenn ich definitiv nicht schuldig bin. Ich bin eher der ruhige Typ und hab bisher immer nur Ja und Amen gesagt um Konflikte zu vermeiden. Nun habe ich mich das erste Mal verteidigt und meinem Vermieter gesagt, er solle doch bitte nicht meinen Garten betreten und meine Pflanzen abschneiden, woraufhin er garnichts antwortete (nicht mal eine Entschuldigung) und dann kam eben diese Mail als Trotzreaktion...

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?