Lagerfeuer erlaubt und wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einer Kleingartenanlage mal in deren Satzung schauen, obs erlaubt ist.

Auf jeden Fall sicherheitshalber über die normale Reviernummer das örtliche Polizeirevier informieren, dass ihr heute abend am offenen Feuer grillt.

Nicht dass ein übereifriger Mitbürger den Notruf wählt, weil euer Brennstoff etwas raucht...

Eimer Wasser bzw Sand bereit stellen zum sofortigen Ablöschen, wenn was sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist aber noch sehr kühlund noch nicht Sommer.

Wenn es ein Schrebergarten abgelegen ist dann geht es.

Ein Feuer macht aber schon viel Aufwand und Aufmerksamkeit also gibt viel Rauch und man atmet schwer und es kann sehr groß werden und ist dann besonders bei Wind schwer zu kontrollieren.

Also weg vom Haus und es so sichern , dass nichts brennen kann.

Eine Feuerstelle macht man am Besten auf Erde oder Beton wo nichts brennen kann und schichtet Brennholz auf und gibt etwas Papier rein.

Dann zündet man es mit einem Streichholz oder einem Brandanzünder (so Briketts vom grillen) unten vorsichtig an und geht dann ein Stück zurück.

Dann steigt das Feuer auf und wird immer größer bis es ganz groß und heiß ist.

Für eine Party ist es jetzt noch viel zu kalt, also müsst warm anziehen beim zusehen aber es wärmt ja dann gut.

Sicher wollt ihr was dazu trinken zb Bier oder Schnaps um Euch zu wärmen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garten in einer Kleingartenanlage oder eigenes privates Grundstück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evrim10
18.03.2016, 15:51

eigenes privates Grundstück ( sehr groß sogar)

1

Was möchtest Du wissen?