Läuft mein Problem unter einer Essstörung?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Muffins95,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen. Sprich doch zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens darüber oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/

Dort kannst Du viele hilfreiche Tipps und weitere Informationen finden!

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Du bist auf jeden Fall sehr schlank, keine Frage. Für mich hört es sich nicht nach einer Essstörung an, da du ja auch darauf achtest, genügend zu essen, Desserst isst usw. Allerdings weiß ich zu wenig von dir. Falls dich deine Gedanken um das Essen belasten, solltest du dir sorgen machen. Fühlst du dich allerdings wohl, isst dich satt und kannst genießen, ist alles okay.

Ich plane in groben Zügen mein Essen für den kommenden Tag auch bereits am Vortag. Ich esse gern, koche gern, stehe allen neuen Rezepten aufgeschlossen gegenüber, probiere gern neue Lebensmittel aus, bin an der unteren Grenze der Normalgewichtigkeit - also o.k. Aber dass ich eine Essstörung hätte, ist mir noch nie in den Sinn gekommen.

Mach dich doch nicht "verrückt". Wer gern isst, ist noch lange nicht krank.

Du ist einfach gerne, dass ist doch nicht schlimm.

RonnyM91 10.08.2015, 18:39

Entschuldigung, ich meine natürlich isst.

0

Belastet es dich beziehungsweise ist es zwanghaft?

Muffins95 10.08.2015, 18:20

Meine Schwester hat mich einfach darauf aufmerksam gemacht, dass sobald wir zum Beispiel gefrühstückt haben ich schon daran denke, was man als Mittagessen machen könnte.. oder Abends denke ich gerne auch schon mal daran, was ich zum Morgen essen werde..

0

Hey,

Mir geht's oft auch so, und mache Leute meinen, ich hätte eine Esstörung. Ich bin ca. 166cm , 13 Jahre und 43kilo. 

Ich glaube nicht, das du eine Esstörung hast, aber wenn du es befürchtest, geh zu einer Therapie!

Was möchtest Du wissen?