Läuft das so in einer Ausbildung ab ( Abteilung)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin zwar längst kein Azubi mehr, aber ich war mal einer! Ja, ich kenne das auch und ich bin mir sicher, dass ne Menge Leute es genau so erlebt haben bzw. erleben! Das ist ganz normal. Das ist nicht optimal - denn optimal kann es auch laufen! - , aber im großen und ganzen läuft es so ab. Um Dein Berichtsheft musst Du Dir nicht allzuviele Sorgen machen, denn Dein Chef ist verpflichtet, Dir Themen zu geben. Schließlich ist er verpflichtet, Dich gut auszubilden. Also solltest Du ihn immer mal wieder fragen, welche Themen Dir noch fehlen. Aber wenn im Moment keine Arbeit ansteht, kann man Dir auch nichts beibringen. Es kommt schon vor, dass man deshalb nicht alles lernen kann - das wissen auch die von der Handels- bzw. Handwerkskammer. Du wirst schon genügend Themen bekommen - das nur zur Beruhigung. Sieh doch die "Auszeiten" mal als angenehm an: Man muss nicht ständig arbeiten. Dass Du Dir Arbeit suchst, spricht für Dich; und sicherlich: So geht die Zeit viel schneller vorbei. Ich hab dann den Schreibtisch aufgeräumt, staubgewischt, Stifte angespitzt usw. Dass Abteilungsleiter mal keine Arbeit für Dich haben, empfinden die auch nicht als angenehm, deswegen die vielleicht unwirschen Reaktionen. Nach der Ausblidung hat man auch nicht ständig was zu tun - es kommt halt auf die Auftragslage an. An anderen Tagen versinkt man in Überstunden - auch Mist. So ist das nun mal. Man gewöhnt sich dran. (oder auch nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?