Lästlinge

3 Antworten

Milben sind Parasiten, welche in Haut, Gehörgang oder auf der Haut des Hundes leben und sich vom Hund als Wirt ernähren.Die Ansteckung erfolgt von Hund zu Hund oder über Kontakt mit Gras. Es gibt Demodex-, Sarcoptes-, Ohr-, und Herbstgrasmilben. In einem Fluss kann sich also kein Hund Milben holen!Auch "Laestlinge" sind Parasiten. Mit diesem Begriff der von manchen Herstellern von chemischen Mitteln eingeführt worden ist werden Parasiten bezeichnet, wie: Haarlinge, Zecken, Flöhe, Läuse.Auch diese werden von Tier zu Tier übertragen, sind Parasiten welche Blut benötigen und können auch gewisse Zeit auf Gräsern, Pflanzen oder auch Teppichböden und Liegestellen auf einen "neuen Wirt" warten.Wenn ein Hund Parasiten - gleich welcher Art - haben sollte, empfiehlt sich immer der Gang zu einem fachlich versierten Tierarzt. Das gilt zur Feststellung & Behandlung. Bedenken gegenüber gewissen chemischen Mitteln sollte man dort äußern!Eine Selbstdiagnose bei Milben mit Behandlung sollte sich verbieten, dem Hund zuliebe. Eine Selbstmedikation bei Haarlingen, Flöhen etc. Bedeutet oft für den Hund, dass dieser wiederholt mit allerlei Mitteln behandelt wird und die chemische Belastung durch allerlei chemische oder auch pflanzliche Mittel wesentlich höher ausfällt, als wenn gleich mit einem zutreffenden, möglichst nebenwirkungsfreien Mittel vom Tierarzt empfohlen dagegen vorgegangen worden währe.Wichtig ist eine kurze und wirksame Behandlungsdauer um Parasiten erfolgreich los zu werden.

ja, flöhe sind auch lästlinge. frontline hilft bei mir immer sofort gegen flöhe.

Wenn 12 Wochen alte Kitten gerade gegen Flöhe und Milben behandelt werden,kann man gleichzeitig impfen und entwurmen oder ist das zu viel auf einmal?

...zur Frage

Hund kratzt sich aber hat keine Flöhe oder sonst was.

Hallo Community,

Mein Hund kratzt sich schon seit einigen tagen extrem in der nähe vom Halsband hat aber laut Tierarzt keine Flöhe oder sonst was. Der Tierarzt sagte nur das er nichts findet und hat auch eine Probe an ein Labor geschickt aber die haben auch nichts von Milben oder Flöhe gefunden.

Wenn der Hund sich Kratzt dass tut er dies extrem. Vor allem nachts stört das dann und ich denk das das für den Hund auch nicht das schönste.

Wenn der Arzt nichts findet, habe ich gedacht, schreibe ich mal hier ins Forum und mal schauen ob uns hier einer helfen kann.

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Habt ihr das Frontline ausprobiert? Gegen Zecken und Flöhe.

Hilft es was bei freilaufenden Katzen?

...zur Frage

Simparica Zeckenschutz?

Jemand erfahrungen von simparica gegen zecken? Bekam das heutw vom tierarzt hab aber jetzt nur schlechte sachen gelesen im internet ..

Im Beipackzettel stehen auch keine Nebenwirkung, was ich mir nicht vorstellen kann ... wenn es schon zecken/flöhe/milben töten soll...

...zur Frage

Flöhe behandeln, erst Tiere oder Wohnung?

Hallo

Ich habe einen Flohbefall und wollte nun mal fragen wie ich das machen soll und zwar habe ich 2 Hunden und 2 Katzen. Ich habe nun ein Fogger gekauft für die Räume und muss ja 4 Stunden raus in der Zeit wo der Fogger sicht in der Wohnung verteilt. Gegen die Flöhe auf den Tieren habe ich vom Tierarzt Tabletten bekommen, die innerhalb 24 Stunden alle Flöhe tötet. Wenn ich meinen Tieren jetzt die Tablette gebe und den Fogger in der Wohnung aufstelle und dann nach 4 Stunden wieder rein gehe, ist die Wohnung ja Flohfrei bzw alle sind Tod. Jetzt hat aber doch die Tablette auf dem Hund noch 20 Stunden, bis die flöhe alle sterben und somit gehen die Flöhe die auf den Tieren sind, ja gerade wieder in die Wohnung wo ich doch alle Flöhe getötet habe und dann habe ich die Flöhe ja wieder in der Wohnung. Nun meine frage, wie soll ich das denn machen?

Bitte um hilfe.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was kann meine Freundin tun gegen Milben?

Hallo Leute. Eine Freundin von mir denkt sie hat Milben in der Wohnung. Sie hat eine Katze und einen Hund, die aber immer regelmäßig ihre Tabletten bzw. Mittel gegen Flöhe, zecken usw. bekommen. Sie hat jetzt auch schon seit einer Woche solche "Quaddeln" die aussehen wie Mückenstiche und die sehr doll jucken. Gestern meinte sie zu mir, sie habe sich extra ein Mittel gegen Flöhe, Zecken und Milben gekauft und auch ihre Stube damit eingesprüht. Es hat nix geholfen. Desweiteren hat sie ihre Couch Garnitur mit Teebaumöl eingerieben und Kokosöl für ihre Haut benutzt.

Sie weiß nicht mehr weiter. Was kann sie gegen die Plage tun? Hatte vielleicht Jemand das selbe Problem? Wenn ja wie seit ihr die losgeworden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?