Lässt sich tatsächlich mehr Sauerstoff im Wald messen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klare Antwort: NEIN.

  • Der Sauerstoffgehalt in der Luft variiert zwischen Stadt und Wald nahezu unmessbar wenig und vernachlässigbar gering.
  • Es sind eher die Konzentrationen an Schadstoffen (Feinstaub, Stickoxide, Ozon), die messbar und spürbar höher in der Stadt und geringer im Wald sind. 
  • Der Geruch beim Einatmen hat dagegen weit überwiegend mit Duftstoffen zu tun, die von Waldpflanzen freigesetzt werden und so frisch und gesund erscheinen, außerdem nimmt man auch die meistens höhere Luftfeuchtigkeit im Wald wahr. 
  • Die Schadstoffe selbst riechen wir in den üblichen Konzentrationen nicht. In der Stadt kann bei sehr großer Luftverschmutzung schon die Ozonbelastung sowie der Feinstaub störend wahrgenommen werden.

Sicher ist nur: Wenn die Bäume und alle anderen Pflanzen weg sind, lässt sich nirgendwo mehr einer messen ;-)

Was möchtest Du wissen?