Lässt sich Paraffinum Liquidum schnell aus den Haaren auswaschen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Generell sollte man die Finger von Garnier-Produkten (auch von Fructis) lassen  ... ebenso wie vom Rest aus dem Hause L'Oreal. Allerdings gilt das auch für Marken wie Pantene, Syoss, Gliss, Guhl, Head&Shoulders, Herbal Essences, u.s.w.

Die Inhaltsstoffe der meisten Produkte dieser Marken können krebserregend, hormonverändernd, allergisierend, eiweißverändernd, hautverdünnend und/oder Zellmembran schwächend wirken.

Aus den Haaren wäscht sich Paraffinum Liquidum wohl relativ schnell raus und wenn Du ganz sicher gehen willst, lässt Du die Haare beim Friseur professionell ausreinigen (je nachdem, wo Du lebst, kann ich Dir evtl. auch eine[n] guten Spezialisten[in] dafür nennen).

Die Wirkung, die Paraffinum Liquidum auf die Kopfhaut (und gernell auf die haut) hat, hat es natürlich nicht auf die Haare, und eine Kur sollte ja nicht mit den Haaransätzen in Berührung kommen und gelangt dann auch nicht auf die Kopfhaut . . . dennoch gilt es ja als extrem umweltschädlich und wer auch darauf achten will, meidet selbstverständlich Produkte mit diesem Inhaltsstoff.

Könnte dir für Haarreinigung und Haarpflege einige wirklich nachhaltig effektive Tipps geben, die Dir nicht nur dauerhaft gutes, gesundes Haar bescheren, sondern auch noch Geld einsparen, allerdings sitz in 5 Minuten schon die nächste Kundin auf dem Stuhl (X-Mas Endspurt) und ich muss mal wieder produktiv werden.

Wenn's Dich interessiert, schreib mich einfach direkt an. Spätestens am Sonntag komme ich sicher dazu, ein paar Zeilen zu verfassen. Haartyp, Haarbeschaffenheit, Haarzustand und ein Überblick über die bisherigen Pflegegewohnheiten wären als Basis-Info hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paraffinum Liquidum ist kein "billiges" Mineralöl, sondern ein hoch gereinigtes Mineralöl ohne Aromaten. Es muß den Anforderungen des Europäischen (und auch anderer Länder) Arzneibuch entsprechen. Es darf außer in Kosmetikformulierungen sogar in Arzneiformulierungen und in manchen Lebensmitteln verwendet werden. Es wird bei der Wäsche mit üblichen Shampoos leichter wieder entfernt als Silikonöle (Dimethicone).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreas Schubert
17.12.2015, 09:47

Paraffinum Liquidum verbindet sich mit dem Hauttalg zu einer hautfremden Substanz, verursacht Wärmestau (die sogenannte "Mallorca-Akne"), Allergien und gilt als extrem umweltschädlich.

Wer sich auch immer hinter "Jo3591" verbirgt, scheint wohl begeisterter Umweltschädling und Chemieliebhaber zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?