Lässt ein hund der spielen will sich gegen die Nase treten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der Labbi nicht hört muss er an die Leine. 

Ob er wirklich nur spielen wollte kann hier niemand beurteilen und selbst wenn, dann hat der andere Halter gefälligst zu akzeptieren, wenn du es nicht wünscht. Sei es dass dein Hund eben nicht jeden mag - weil er eben auch nicht jeden mögen muss, wir mögen ja auch nicht jeden - oder er eine Krankheit hat. 

Ich empfinde das als sehr rücksichtslos vor allem da meine ja auch von einem "Der will nur spielen!" böse gebissen wurde. Seitdem hat bei mir jeder "Der tut nix!" einen tritt kassiert, wenn der Halter ihn nicht unter Kontrolle hatte.

Es ist mir egal ob er nur spielen will, meine darf sich das aussuchen! Außerdem ist es echt unhöflich.

Rede mit dem besitzer. Normalerweise ist es so, dass wenn ich mit meinem hund einem anderen hund begegne der an der leine ist, nehme ich meinen einfach aus respekt auch an die leine. Ich weiß ja nicht ob der andere hund spielen will auch wenn die hunde sich schon kennen. Nur bei unseren nachbarhunden bleibt mein hund ohne leine. Ich finde das unverantwortlich ...

EvaRelativ 22.02.2017, 19:57

Wenigstens ein vernünftiger Hundehalter! Danke, dass es sie noch gibt!

1
danielruns 22.02.2017, 20:04

Mein Nachhilfelehrer pisst sich sogar vor chihuahuas ein und so leute gibt es oft. Viele denken sich aber einfach weil ich meinen hund kenne braucht ja keiner angst zu haben habe ich das gefühl

0
runninghorse98 22.02.2017, 20:06
@danielruns

Vor  gibt es ja auch hunde die einfach vor anderen hunden angst haben. Meistens wegen schlechten erfahringen, da is das nich grade hilfreich wenn ein großer labrador angerast kommt ...

0

Wenn andere Hunde zu wüst spielen und Deiner sich dominieren lässtoder sogar unterwürfig Angst zeigt,dann solltest Du natürlich eingreifen. DU bist diejenige,die Deinen Hund beschützen muss,sonst verlierst Du Dein Gesicht vor Deinem eigenem Hund. Er soll Dir ja vertrauen können in allen Lebenslagen. Ich hätte jetzt nicht gleich zugetreten,aber ihn energisch weggeschupst und mich dazwischen gestellt.

Du hast dem anderen Hund ernsthaft 3 mal gegen die Nase getreten? Da fehlen mir doch die Worte.

danielruns 22.02.2017, 19:47

Danke für die konstruktive Antwort. Gut dass ich mich nicht im "gib jeden senf dazu -Forum" angemeldet habe

0
InfoNeuling 22.02.2017, 19:50
@danielruns

Naja, du sprichst von fahrlässigen Handlungen, trittst aber einem Tier 3 mal gegen die Nase.. Da gebe ich keine "konstruktive" Antwort. :) 

Körpersprache eines Hundes sollte man deuten können.


0
EvaRelativ 22.02.2017, 20:02
@InfoNeuling

Seinen Hund unter Kontrolle halten auch, das ist die Pflicht jedes Hundehalters! Wer so unverantwortlich ist muss eben damit rechnen, dass das eigene Tier mal an den Falschen gerät. Hört er nicht auf Rufen, bleibt er an der Leine. Ist der andere Hund angeleint, kommt er an die Leine. Wenn ein Spiel gewünscht ist, bespricht man das mit dem Halter und lässt DANN die Hunde laufen.

Meine hat sich die Hunde, die sie mochte ganz genau ausgesucht. Da hat jeder "Der tut nix, der will nur spielen!" einen Tritt in den Hintern kassiert - damit er sich gleich wieder verzieht und meine ihn nicht beißt. Daran muss man doch auch mal denken.

Übrigens: meine mochte andere Hunde kaum noch leiden nach dem ein "Der tut nix" sie böse gebissen hatte - so viel dazu!

1
InfoNeuling 22.02.2017, 20:09
@EvaRelativ

Natürlich hat man seine Pflichten, etc. Und auch ich war schon in solch einer Situation. Trotzdem habe ich nie einen anderen Hund verletzt. ^^

0
danielruns 22.02.2017, 20:18
@InfoNeuling

Für das tier tut es mir sehr leid aber was soll ich machen? der hund hört ja schließlich nichtmal auf den halter. Better save than sorry

1
InfoNeuling 22.02.2017, 20:20
@danielruns

Wenn der Hund nicht auf seinen Halter hört, sollte man diesen natürlich nicht frei laufen lassen. Das stimmt. 

Ist denn auf dem Gebiet überhaupt gestattet seinen Hund frei laufen zu lassen? Hier gibt es zB kaum solche Orte.

0

und was willst du mit der Hundestaffel ? Erzieh deinen Hund sozialisier ihn und arbeite an dir und deiner Unsicherheit

danielruns 22.02.2017, 19:44

Ich versteh es einfach nicht so ganz. Ich halte mich an sachen wie das halten an der Leine, nicht weil er andere anfallen würde sonder weil er weg ist wenn er eine katze sieht. Wenn andere leute ihre hunde frei rumlaufen lassen ist das meiner meinung nach fahrlässig aber ihr ding. Ich kenne den Hund nicht und habe dann auch nicht immer zu erwarten dass der immer gleich gut gesinnt ist. Mein hund hat noch nie einen anderen blöd angemacht dafür aber  auch mit anderen herum getollt. Wenn ich jetzt also mit meinem hund durch die gegen spaziere bin ich unsozial weil ich fremde hunde derart anspringen lassen soll( in maßen ok aber ich hatte einfach nicht das gefühl dass der "nur" Spielen wollte)? 

2
uwe4830 22.02.2017, 19:48
@danielruns

lerne Körpersignale und Körpersprache der Hunde zu erkennen ein gutes Buch ist hierfür Wölfisch für Hundehalter.

0
danielruns 22.02.2017, 19:49
@danielruns

wie gesagt das war ja nicht das erste mal und ich hab ja gesehen wie er bei letzten mal "gespielt" hat. 

0
runninghorse98 22.02.2017, 19:53
@uwe4830

Wieso muss sie denn ihren hund mit dem anderen spielen lassen?? Manchmal ist mir das mit meinem auch unangenehm unabhängig davon ob die hunde sich verstehen oder nich. Wenn man das nicht will, sollte der besitzer des anderen hundes das normalerweise aktzeptieren!

5
uwe4830 22.02.2017, 19:55
@runninghorse98

ehrliche Antwort ob sie ihren Hund mit anderen in Kontakt treten lässt oder nicht ist mir echt egal. Ob er später super sozialisiert ist oder nicht geht mir auch irgendwo vorbei.

0
EvaRelativ 22.02.2017, 19:58
@uwe4830

Das entbindet ja aber nicht den anderen Hundehalter von der Pflicht seinen Hund unter Kontrolle zu halten und ihn von mir fernzuhalten so ich es wünsche.

2

Was möchtest Du wissen?