Lässt die durch Schutzimpfung erworbene Immunität nach, weil die Erreger sich weiterentwickelt haben oder ist die Immuninformation nach bestimmter Zeit gelösch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beides ist möglich. Einige Erreger treten in immer neuen Formen auf, das ist z.B. bei der Grippe der Fall.

Bei manchen Impfungen lässt der Schutz nach einer gewissen Zeit nach. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Impfung mit abgeschwächten, bzw. nur Teilen der Erreger erfolgt.

Nach einer  Pockenimpfung besteht wahrscheinlich ein lebenslanger Schutz. Hat sich allerdings inzwischen erübrigt, weil die Pocken als ausgerottet gelten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau der Grund warum Impfungen zum Thema Grippe völlig wirkungslos sind, oder "fast" wirkungslos. Eben weil sich Viren permanent verändern und die Impfung somit in ihrer Wirkung einfach verpufft. Wäre es anders gäbe es auch nicht dauernd Grippewellen.

Es gibt natürlich auch Erreger wo die Impfung absolut Sinn macht und es ein adäquater Schutz ist, wie z.B. Typhus oder Pocken. Die Immuninformation erlischt ja nicht. Sie ist nur bei einer Veränderung des neuen Erregers nicht mehr relevant. Eine Impfung ist auch kein Garant das man nicht erkrankt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?