Lärmschutzwand auf dem Grundstück

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das hängt davon ab welche arbeiten sie machen müssen. Also welche pflichten sie übernehmen und wie die Arbeiten ausgeführt werden müssen (Eigenleistung oder zwingend Fachfirma). Außerdem müssen sie auch mit Zerstörungen durch Unfall oder Unwetter rechnen. Theoretisch müsste man sie sogar darüber aufklären welche kosten endstehen ansonsten vielleicht einfach mal beim zuständigen Bauamt nachfragen. Die werden wahrscheinlich auch die Vorschriften erstellen welche Arbeiten in welchen Abständen gemacht werden müssen.

  • holen sie sich auf jeden Fall Anwaltlichen rat. Bevor sie endgültige Entscheidungen treffen.

  • Versuchen sie den Teil des Grundstückes abzutreten.

  • Erkundigen sie sich bei einem Fachanwalt ob die Vorgehensweise Rechtens ist (Z.B. Anwalt). Wenn sie nicht verpflichtet sind diese Wand zu übernehmen fragen sie nach ob sie vom Eigentümer Pacht dafür verlangen können, da sie auf ihrem Grundstück ist.

Ich habe von der Materie keine große Ahnung allerdings sollten sie sich das gut überlegen wenn sie bauen wollen und keine Reserven haben. Dann könnte ihnen nämlich die Instandhaltung dieser Wand innerhalb einiger Jahre finanziell das Genick brechen.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehausen
10.12.2013, 09:40

"Ich habe von der Materie keine große Ahnung..", dann lass doch die "Antworterei"!

0

Das kommt darauf an, wie die Wand gebaut wird. Ggfs. müsst Ihr mit der Beseitigung von Grafitti rechnen, mit der Pflege von Bepflanzungen oder Klettergewächsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?