Lärmbelästigung durch Traktor abends?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, da kannst du gar nichts gegen machen, GsD.

Der Bauer fährt ja nicht aus Jux und Dollerei. Der muß das gute, trockene Wetter nutzen, um seine Ernte oder sein Heu einzubringen. Davon lebt er schließlich.

Der hat keinen Job wie du, wo er weiß, wann er Feierabend hat und wann er sich in sein Bettchen legen kann.

Der muß arbeiten, wenn das Wetter günstig ist. Wenn das nun heute der Fall ist, wird er auch die Nacht durchfahren.

Wenn dir die Auswirkungen des Landlebens nicht zusagen, solltest du wieder in einen der Karnickelställe in der Platte ziehen.

Mach die Fenster zu und steck dir Oropax in die Ohren.

Gute Nacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass den armen bauern, wart einfach bis die erntezeit vorüber ist, dann hat sich das von ganz allein erledigt...wenn man die fenster schließt, dürfte es auch gar nicht mehr laut sein oder? Kannst ja mit musik oder so gegensteuern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
enrajb 15.08.2016, 23:25

ohne Fenster wird's stickig :/ trotzdem danke

0

Laut §906 BGB muss du nur Störungen hinnehmen, die "die Benutzung eines Grundstücks nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt". Ab wann ist der Grenzwert für "unwesentlich" überschritten, wäre zu klären. Aber da gibt es Grenzwerte. Frag mal bei deinem Bezirksamt

Rechtsgrundlagen
https://dejure.org/gesetze/BGB/906.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, damit mußt du schon klar kommen, wenn du auf dem Land lebst. So gegen 2:00 Uhr solltest du aber spätestens deine Ruhe haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
enrajb 15.08.2016, 23:22

Schade. danke

0

Auch Bauern sollten sich an die Sonn-und Feiertagsruhe halten.Man sollte alle Arbeiten unterlassen, die andere stören.  Gewisse Arbeiten kann man auch werktags machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SgtBaracus 07.06.2017, 21:10

"Arbeitszeitgesetz (ArbZG) § 9 Sonn- und Feiertagsruhe

(1) Arbeitnehmer dürfen an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen von 0 bis 24 Uhr nicht beschäftigt werden.
(2) In mehrschichtigen Betrieben mit regelmäßiger Tag- und Nachtschicht kann Beginn oder Ende der Sonn- und Feiertagsruhe um bis zu sechs Stunden vor- oder zurückverlegt werden, wenn für die auf den Beginn der Ruhezeit folgenden 24 Stunden der Betrieb ruht.
(3) Für Kraftfahrer und Beifahrer kann der Beginn der 24stündigen Sonn- und Feiertagsruhe um bis zu zwei Stunden vorverlegt werden.

§ 10 Sonn- und Feiertagsbeschäftigung

(1) Sofern die Arbeiten nicht an Werktagen vorgenommen werden können, dürfen Arbeitnehmer an Sonn- und Feiertagen abweichend von § 9 beschäftigt werden
1.
in Not- und Rettungsdiensten sowie bei der Feuerwehr,
2.
zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der Funktionsfähigkeit von Gerichten und Behörden und für Zwecke der Verteidigung,
3.
in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen,
4.
in Gaststätten und anderen Einrichtungen zur Bewirtung und Beherbergung sowie im Haushalt,
5.
bei Musikaufführungen, Theatervorstellungen, Filmvorführungen, Schaustellungen, Darbietungen und anderen ähnlichen Veranstaltungen,
6.
bei nichtgewerblichen Aktionen und Veranstaltungen der Kirchen, Religionsgesellschaften, Verbände, Vereine, Parteien und anderer ähnlicher Vereinigungen,
7.
beim Sport und in Freizeit-, Erholungs- und Vergnügungseinrichtungen, beim Fremdenverkehr sowie in Museen und wissenschaftlichen Präsenzbibliotheken,
8.
beim Rundfunk, bei der Tages- und Sportpresse, bei Nachrichtenagenturen (...)
9. (...)
10.
in Verkehrsbetrieben sowie beim Transport und Kommissionieren von leichtverderblichen Waren im Sinne des § 30 Abs. 3 Nr. 2 der Straßenverkehrsordnung,
11.
in den Energie- und Wasserversorgungsbetrieben sowie in Abfall- und Abwasserentsorgungsbetrieben,
12.
in der Landwirtschaft und in der Tierhaltung sowie in Einrichtungen zur Behandlung und Pflege von Tieren,
13.
im Bewachungsgewerbe und bei der Bewachung von Betriebsanlagen,
14.
bei der Reinigung und Instandhaltung von Betriebseinrichtungen, soweit hierdurch der regelmäßige Fortgang des eigenen oder eines fremden Betriebs bedingt ist, bei der Vorbereitung der Wiederaufnahme des vollen werktägigen Betriebs sowie bei der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit von Datennetzen und Rechnersystemen,
15.
zur Verhütung des Verderbens von Naturerzeugnissen oder Rohstoffen oder des Mißlingens von Arbeitsergebnissen sowie bei kontinuierlich durchzuführenden Forschungsarbeiten,
16. (...)
------------------------------------
-Dir wird auffallen, dass unter den Ausnahmen bestimmt auch Punkte sind (neben der Landwirtschaft) die dir zeigen sollten, dass wenn man am Sonntag alle Arbeiten verbieten würde, du ein ganz schön tolles Wochenende hättest, hier mal ein paar Beispiele:

1. Du bekommst einen Herzinfarkt -> kein Notarzt arbeitet am Sonntag -> du stirbst
2. Menschen (bzw. Patienten) im Krankenhaus, Rehaklinik oder Altenheim -> keine Pfleger, Ärzte, etc. sind da um sich zu kümmern in einem Notfall oder zum Beispiel wenn eine Person gelähmt ist, diese zur Toilette zu bringen, umzulagern, etc.
3. Du könntest keine Theatervorstellung oder Konzerte die dich interessieren besuchen, denn es ist Sonntag und somit diese verboten
4. Gottesdienst ist verboten -> keine Feier bzw. gemeinsames beten, sprich du müsstest zu Hause alleine beten
5. Kein Restaurantbesuch, da Sonntagsarbeit verboten ist (ja, kochen und bedienen ist Arbeit)
6. Freizeitpark: Kannst du auch nicht besuchen, denn es arbeitet ja keiner im Park
7. Du wirst an einem Sonntag überfallen oder bei dir wurde eingebrochen: Die Polizei arbeitet nicht am Sonntag -> Du bleibst auf deinem Schaden sitzen, bzw. der/die Täter kommen ungestraft davon
8. Du fährst mit dem Auto (wohin auch immer) und bleibst irgendwann wegen deinem leeren Tank stehen (Tankstellen sind am Sonntag geschlossen, denn dies ist auch Arbeit) und kannst keinen Pannendienst rufen (ist ja auch Arbeit und daher am Sonntag verboten)
9. Erzeugung von Strom ist Arbeit (am Sonntag verboten) -> kein Strom -> keine Kühlung-> Lebensmittel verderben;;; Kein Strom-> kein Fernseher, PC oder Radio wird laufen-> viel Spaß an deinem "aufregenden" Sonntag.

0
villaberger 07.06.2017, 21:36
@SgtBaracus

Es ist klar, dass Krankenhäuser, Hotels, Krankenpfleger, Altersheime, Restaurants, Feuerwehren, Busfahrer,  usw.. auch sonntags ihren Dienst machen müssen. Aber gewisse Arbeiten sind da ganz sicher nicht notwendig. Auch braucht es z.B. sonntags keine offenen Geschäfte. Zum Einkaufen reichen 6 Tage in der Woche mehr als aus. 

0

Ruhezeit ist ab 22 uhr erst dann kannst du dich bei der Polizei beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tryanswer 15.08.2016, 23:22

Kann er nicht, es ist Erntezeit :)

1
enrajb 15.08.2016, 23:22

Auch wenn der "nur" einmal in der Woche das macht?

0
MarcelHHHH 16.08.2016, 09:10

ok hat das auch was mit der Erntezeit zu tun ? Danke wusste ich garnicht

0

LandWirte dürfen das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle was sagen polizei und dann schlafen haben einen Schaden die polizei lacht dich höchstens aus du musst es so sehen ohne Bauern hättest du nichts zu essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
enrajb 21.08.2016, 17:18

1. lern bitte Deutsch. 2. Ich esse kein Heu und 3. Lese AGB's, denn man darf (meistens) mit 6 noch keine Email haben. ;)

0

Was möchtest Du wissen?