Lärmbelästigung durch Schneefräse

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde mal den Vermieter drauf anhauen. Bei Lärmbelästigung kann man die Miete kürzen( Verbraucherschutz). Da sich das kein Vermieter gefallen läßt, wird er sich darum schon kümmern, das die Belästigung aufhört.

Ich glaub da kannst du eventuell was machen bin mir aber nich sicher. Is ein grenzfall. denn einerseits muss er ja den weg reumen is seine pflicht. Und kann dafür bestraft werden wenn er es nicht macht. Aber er könnte auch wegen lärmbelästigung drann sein. Denn er hätte ja auch die möglichkeit etwas weniger lärmendes zu benützen. Also ich kanns nich sicher sagen frag mal nen anwalt oder so!!!

Leider ist der Hausmeister verpflichtet unmittelbar dafür zu sorgen, dass von dem Schnee keine Gefahr für Leib und Leben ausgeht, ansonsten macht er sich eventuell haftpflichtig, wenn ein Unfall passiert.

Ürigens machen ja auch Schneeschippen und andere Geräte Lärm. Ich denke, das Problem ist die Fräse, die einen ununterbrochenes Röhren von sich gibt.

Der Hausmeister ist eigentlich auch nur verpflichtet, den öffentlichen Weg VOR dem Haus zu räumen. Wenn ich Dich recht verstanden habe, räumt er auch den halben Parkplatz/Zufahrt.

Ich würde empfehlen, tatsächlich ruhig einmal runterzugehen und mit ihm zu sprechen - aber in angemessenem Ton. Frag ihn doch, ob er in der Frühe nur das Notwendigste machen könnte. Frag doch auch mal Deine Nachbarn, wie die mit dem Lärm klar kommen. Vielleicht liefert das ein Argument im Sinne von "Niemand in unserem Haus kann ihn Ruhe ausschlafen".

so ärgerlich wie dieser Lärm auch sein mag, sollte man beim Schnee räumen immer bedenken, dass wenn dieser nicht geräumt wird, jemand ausrutscht und sich verletzt, die Probleme erst recht anfangen.

Ob um diese Zeit (gerade Sonntags) allerdings eine Schneefräse zum Einsatz kommen muß, halte ich in einer guten Nachbarschaft schon für sehr fragwürdig. Sprich doch erst einmal mit ihm bevor Du dich beschwerst

danke für die vielen tollen tipps!

rübergehen ist ne gute idee, bin ich auch schon drauf gekommen...;) werd ich aber bei nächster gelegenheit machen. bisher hat mich die tatsache dran gehindert, dass ich dann aus dem warmen bett und meinem schlafanzug raus muss, rum ums haus, in die nächste straße und denn dan zur sau machen. wir wohnen hochpaterre, vom balkon runterspringen wäre nicht angebracht denke ich...

mich wunderst ehrlich gesagt dass sich kein anderer bis jetzt beschwert hat. alle schlafzimmer unseres hauses gehen nach hinten raus. evtl frag ich auch im haus nochmal

0

Hier bist Du als "normaler Mensch" echt gefordert! Geh´raus und zeige dem faulen Hausmeister, wie man den Schnee geräuschlos mit dem Handschieber räumen kann!!! - damit der das mal lernt!

Schau mal nach der örtlichen Lärmverordnung. M.E. fängt er zu früh an. Evtl. ist auch die Schneefräse über der erlaubten Dezibelstärke.

Hi Kathrin, geh doch mal rüber zu dem Hausmeister und frag ihn, ob es nicht möglich wäre am Wochenende später zu lärmen?

Da muss man wohl mit leben, im Sommer Rasenmäher, im Herbst Laubbläser und im Winter Schneefräse. Zur Auflockerung auch mal ab und zu die Bohrmaschine.

Was möchtest Du wissen?