Lärmbelästigung durch permanentes Hundegebell im Haus?

3 Antworten

1. Dem Hundebesitzer sagen, das der Lärm dich sehr belastet. Er / sie wird wahrscheinlich erstmal nix machen. 

2. Schau in die Hausordnung nach, ob überhaupt Hunde in der Anlage erlaubt sind. Manchmal sind dort Bedingungen aufgeführt. Wurden diese nicht eingehalten, kannst du ordentlich Druck beim Vermieter und Hausverwalter machen.

3. Sollten die Hunde zu Ruhezeiten bellen, aufnehmen mit Datum und Uhrzeit und bei der Polizei anzeigen. 

4. Dem Vermieter Druck machen, evtl. dem Hausverwalter, damit mehr Leute auf die  Verantwortlichen einreden. Vielleicht ekelt ihr sie raus, oder sie geben die Hunde ab... 

5. ..oder du findest eine schönere, ruhigere Wohnung...

Ein kliener Gummibal mit kleinen Löchern,gefüllt mit Erdnussbutter,da kauen die sich tod drann und du hast deine Ruhe.

Ultraschallgeräte gibt es ,da Du aber in der wohnung auch die Leute triffst wäre ich vorsichtig damit.

nach 22 Uhr Polizei rufen

Was möchtest Du wissen?