"Lärmbelästigung" durch neue Nachbarn.. Brauche Rat

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich würde auch persönlich mit ihnen sprechen.Ob es was bringt ist eine andere Sache.Ich habe auch gleich nebenan eine ältere Dame leben sie pflegt ihren Mann daher ist sie auch die meiste Zeit in der Nacht wach, hört laut Fernseh und sie unterhalten sich auch laut.Du gewöhnst dich irgendwann daran es ist halt noch ungewohnt.Du solltest immer im Hinterkopf haben warum sie solange wach sind, meist liegt es daran das sie relativ spät noch medikamente einnehmen müssen ect. weis man in deinem Fall jetzt nicht.Ich finde es nicht schlimm wenn du einfach höflich mal rüber gehst und ihr einfach erklärst das die Wände sehr dünn sind und du dadurch das du alles mitbekommst kaum schlaf findest, vielleicht bietet sich eine Lösung das evt. je nachdem um welchen Raum es sich handelt die Dame eine Tür schliesst meist reicht das schon aus um weniger mitzubekommen.Einen Brief finde ich persönlich macht einen schlechteren Eindruck, nichtmal kennengelernt und dann bekommt sie einen Brief, wobei man bei Briefen nicht immer herauslesen kann ob es nun freundlich oder nicht gemeint ist ausser du schleimst dir einen ab.Ansonsten wirst du dich wohl dran gewöhnen müssen, zumindest das mit dem späten Fernseh schauen kann/muss sie abstellen.

Ich halte viel von direktem Kontakt. Versuchs doch einfach. Und wenn es total daneben läuft, dann kannst du dich immernoch an deine Hausverwaltung wenden. Ich bin damals in den Mieterverein eingetreten, als es unüberbrückbare Probleme gab.

Viel Erfolg.

Ab 22:00 Uhr hat Nachtruhe zu herrschen. Der Fernseher ist dann leiser zu stellen. Auch das laute Reden während der Nacht kann nicht sein. Für den Fernseher gibt es Kopfhörer und wenn sie sich nicht verstehen können, gibt es Hörgeräte. Ich würde sie erst darauf ansprechen und wenn das nichts bringt entweder dem Vermieter melden oder anzeigen. Auch wenn sie nichts dafür können, müssen sie sich an die Nachtruhe halten. Jeder kann wie gesagt Abhilfe schaffen.

MAn sollte sich an sie wenden. Manchmal ist das Hörgerät falsch eingestellt. U manchmal ist man sich einfach nicht bewusst, was für ein Krach man macht. Aber wenn man es weiß, könnte es helfen etwas bedachter umzugehen. Ich würde sie höflich ansprechen.

u wenn sie sich nicht einsichtig geben u gleich unfreundlich sind, dann würde ich mich an den Vermieter wenden. Denn du kannst nichts dafür u zahlst aber auch miete. U da muss ja ne Lösung her.

also ich hatte vor einigen Jahren auch eine neue Nachbarin, die extrem hellhörig war und mir die Polizei geschickt hat, weil ich am PC zu laut getippt hatte (haha) oder auch, wenn am Nachmittag meine Waschmaschine in der Küche wusch..... Auch unsere Wohnungen sind mit eher dünnen Wänden ausgestattet. Die Genossenschaft konnte nicht helfen... für so hellhörige Leute ist es besser, irgendwo zu wohnen, wo die Wände noch dick sind, oooder man verstärkt die Wände selber, um in der Nacht nicht immer "habtacht" zu stehen. Ist echt nicht lustig und ich wünsch dir alles Gute!

Ja, ich kann soetwas sehr gut nachvollziehen. Aber wie gesagt es sind alte Menschen und schwerhörig. Aber ich glaube nicht, daß die das Abstellen können. Bei meiner Mutter ist das genauso. Fernseher ganz laut, sie selbst hat eine ganz laute Stimme weil sie schlecht hört, sie selbst schreit wenn Sie spricht. Da kann ich auch nichts dagegen machen. Ratschlag häusliche Trennung. Meine Mutter hat dann Kopfhörer an bei Fernsehen. Alles Gute

Wenn, dann persönlich. Ein Brief schafft erstmal Distanz und wäre ein Mittel, wenn sie nicht mit sich reden lassen.

Vielleicht ist ihnen das alles gar nicht bewusst, also einfach mal ruhig und sachlich ansprechen :)

Ganz andere Lösung. Hast Du vielleicht Laminat als Fußboden? Daran kann die Hellhörigkeit der Wohnung auch liegen. Teppiche dämpfen enorm.

Einen Brief zu schreiben wird nicht viel bringen, schnell wirst Du als altenfeindlich und intolerant dargestellt.

Hört sich jetzt makaber an, ich denke das Problem löst sich mit der Zeit....

freundliche Grüße

Martin

hoermirzu 21.02.2013, 12:09

Für Isolierungen ist der Hausherr zuständig!

0

Das ist ein klarer Fall für die Hausverwaltung!

klingel bei deinen nachbarn und rede mit ihnen ueber das problem... das wird schon oder rate ihnen zum hno artzt zu gehen ein brief ist unhoefflich.. da denken sie gleich das du sie nich magst

gamer862000 21.02.2013, 11:58

Ahh, und ihnen raten einen Arzt aufzusuchen ist nicht unhöflich?

1

An deiner Stelle würde ich einen Brief schreiben.

Das hört sich ja grausam an >.<

Was möchtest Du wissen?