Lärm durch Nachbarn und Vermieter verlangt Entschädigung.Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Androhung einer Schmerzensgeldklage wegen Verleumdung und Androhung einerUnterlassungsklage gegen Vermieter. Deine Privathaftpflichtvers. greift hier nicht. Selbst klagen kostet Geld. Deshalb ist es sicherer die Gegenseite klagen zu lassen, wenn die eigene Beweislage ziemlich unerschütterlich ist.

Die Entschädigung, die der Vermieter fordert ist, ist natürlich nicht zu zahlen. 

Wenn die Störer ausziehen und als Kündigungsgrund für eine fristlose Kündigung eure angeblichen Störungen genannt haben, Könnte sich die Entschädigung bis zu 3 Gesamtmieten belaufen. >> bis zu 1800€? Da spielt jeder Anwalt mit und kassiert von euch oder dem Vermieter seine Verfahrensgebühr, ob ihr obsiegt oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?