Längere Fahrradtour im Low-Budget-Bereich: Was? Wohin? Tipps

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

...wichtig ist ein gutes Tourenrad. Kein Mountainbike oder Rennrad. Gepäcktaschen und Beleuchtung. Es kann ruhig älter sein, aber es muss stabil gebaut sein. Möglichst 28er. Keins aus dem Baumarkt. Lieber eins aus dem e bay, aber gute Schaltung und Bremsen. (nichts verschlissen) Täglich 100km sind drin. Du brauchst gute Landkarten, Werkzeug und möglichst einen Jugendherbergs Ausweis. Danach kannst du die Strecke planen. Nimm so wenig mit wie möglich. Bekleidung kannst du unterwegs waschen. Verpflegung bekommst du im Supermarkt. Dann wird die Tour bestimmt zum Erlebnis.

Danke für deine Antwort. Brauch man einen Jugenherbergenausweis? Also ich war schon einige male in Hoste (ist ja dasselbe oder) und da brauchte ich keinen.

0
@Benson87

...man braucht den Ausweis nicht unbedingt aber besser ist das. Manche Herbergen bestehen drauf und man bekommt besser und billiger ein Zimmer. (30€ Jahr)

0

Es gibt dazu reichlich Bücher. Nordspanien ist sehr bergig und nicht wettersicher, man braucht also Kondition und Glück. 100Km am Tag sind realistisch (in den Bergen eher etwas weniger). Zum Fahrrad: Leicht, Low -tech, tourtauglich (mittlere Sitzposition). Also: Keine Federung, keine Hydraulikbremsen, höchstens 18 Gänge (eher klein als zu groß). Und wirklich nur das allernötigste an Gepäck. Man kann überall alles nachkaufen, wenn es sein muss, sogar Zelt und Schlafsack (manchmal kann es günstiger sein, sich für einige Tage eine Billigausrüstung zu kaufen, die man unterwegs wieder verschenkt, als eine teure Herberge zu nehmen.)

Mit Fahrrädern an sich kenne ich micht nicht aus ;-) Aber an deiner Stelle würde ich mal ein bisschen im Internet suchen, da gibts sicherlich Seiten, die Fahrradrouten im Ausland vorstellen. Auf solchen Seiten wirst du wohl auch die beste Beratung hinsichtlich des Fahrradkaufes etc. bekommen, weil sich die Leute da wohl besser auskennen ;-)

also 100 km am Tage ist schon zu viel, ca 80 km könnten passen ,aber es kommt natürlich auf die Strecke an.In den Pyrenäen schafft ihr u.U. nur 20 - 30 km am Tag. Ich würde niemals ein Fahrrad aus dem Internet kaufen ,wenn ich so eine Tour machen möchte. Hier ist nur der Fachmann gefragt (Fahrradgeschäft) dort gibt es sehr gute gebrauchte Fahrräder .Sehr wichtig ist auch ein gutes Sicherheitspaket für das Fahrrad.Mir ist bei so einer Reise eins geklaut worden.Die Ausstattung des Fahrrades muss voll funktionieren,auch hier ist Beratung in einem FACHGESCÄFT unabdingbar

...natürlich wäre ein Fachhändler besser, nur wollen diese dir ein neues Rad verkaufen. (liegt an der Gesetzgebung. Der Händler haftet)

0

Was möchtest Du wissen?