Länger Tauchen/ Länger Luftanhalten

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

da gibt es nicht mehr viel zu sagen. Richtig ist das kontinuierliche und regelmässige Training. Training was das Tauchen angehet genauso wie Atemübungen, die Du auch Zuhause, in der Schule oder auf Arbeit mal zwischendurch einschieben kannst. Dazu gehören Dehnungsübungen sowie Entspannungsübungen wie aus dem Yoga.

Ganz wichtig: Wenn Du im Wasser trainierst nimm immer eine Person mit, die Dich bei dem Training überwacht. Wenn Du an Deine Grenzen (Zeit) gehst kann es zum Schwimmbad- Blackout kommen und da ist es wichtig, dass diese Person Deinen Kopf über Wasser hält.

Keine Angst, der Blackout hinterlässt keine Folgeschäden, solange jemand da ist, der Dich in so einer Situation unterstützt.

Ansonsten kann ich Dir auch Apnoe- Kurse empfehlen, in diesen lernst Du das Apnoetauchen, die Entspannungstechniken, das richtige Tauchen, die Wenden und vieles zum Thema Sicherheit. Wenn Du Interesse hast kann ich Dir dort gerne Apnoetauchlerer in Deutschland nennen.

Viele Grüße

Danke für die sehr gute Antwort!

0

Wenn man sich entspannt und ganz nah an der Oberfläche taucht kann man etwas länger tauchen den so arbeitet dein Körper weniger und verbraucht weniger Energie, das mit der Oberfläche ist so damit man weniger Druck auf dem Körper hat :) einfach ist es eine frage des Trainings sich langsam steigen aber sei vorsichtig:)

Hallo, üben, üben, üben heißt der Weg zum Erfolg. Du kannst das Luft anhalten unter Wasser trainieren. Gehe zunächst ins Schwimmbad in den flachen Bereich und hocke Dich dann, zuerst mit angehaltenem Atem, in eine Ecke. Indem Du Dich nicht oder nur wenig bewegst, braucht Dein Körper auch weniger Sauerstoff. Der Drang zu atmen setzt durch den steigenden Kohlendioxidgehalt in Deinem Blut ein, nicht durch den Sauerstoffmangel. Trainiere das öfter, auch beim Tauchen in Bahnen und Du wirst sehen, die Zeit unter Wasser ohne Luft zu hohlen lässt sich verlängern. BITTE MACHE DAS NICHT OHNE BEGLEITUNG damit Dir bei Problemen jemand helfen kann. (Schwimmbad blackout) Willst Du mehr darüber wissen, dann schaue bei www.wickipedia.org/wicki/Apnoetauchen nach. Ich glaube, im April 2008 hat ein Mensch namens David Blain in einer Wasserkugel 17 Minuten und 4 Sekunden ohne Luft zu holen ausgehalten. Wenn Du dann tauchen solltest, atme vor dem Tauchen einmal tief ein und während des Tauchens langsam aus. Und falls Du das möchtest, durch die N A S E, dann geht auch notfalls das Wasser wieder raus. Gruß Klaus

Was möchtest Du wissen?