Länder wie im Mittelalter?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht einmal im Mittelalter gab es das Mittelalter, das du dir vorstellst.

Du hast völlig falsche Vorstellungen, nicht nur vom Mittelalter, sondern auch vom heutigen Leben.

Früher gab es überall Krieg, das hört sich jetzt komisch an, aber da ist
wenigstens was passiert und man hatte Chancen zu überleben und
immernoch ein gutes Leben zu führen

Wirf doch bitte mal einen Blick über deinen Tellerrand. Schau dir an, wie viele Kriege aktuell geführt werden. Und wieviel Spaß die Menschen dort daran haben, daß "was passiert".

aber man kann auch nichts mehr tun wo man sich nicht für schämen muss.

Heute muß man sich weniger schämen denn je. Aber vielleicht wäre es dir ja lieber, allen Neigungen heimlich nachgehen zu müssen oder vor lauter Arbeit gar keine Zeit für Neigungen zu haben?

Jetzt kann man einfach eingesperrt oder im schlimmsten Fall erschossen
werden. Das konnte man früher auch, aber da konnte man sich wehren,
jetzt hat man gegen das meiste keine Chance mehr.

Auf welchem Planeten lebst du denn? Recht und Gesetze gab es auch im Mittelalter. Im Gegensatz zu heute half einem aber kein Anwalt. Die Strafmaße heute fallen in der Regel deutlich zivilisierter aus als früher, vor allem aber ist ein moderner Knast doch mit deutlich mehr Annehmlichkeiten verbunden als ein Kerker. Heute hat auch ein Gefangener Rechte.

Jetzt muss man zur Schule und arbeit und das jeden Tag. Immer das gleiche.

Aha... Es wäre dir also lieber, ohne oder mit nur wenig Bildung aufzuwachsen, stattdessen aber schon als Kind entweder in der elterlichen Werkstatt oder auf dem Feld zu stehen? Und das deutlich mehr als 8 Stunden am Tag? Bist du dir da sicher?

Umweltverschmutzung und -zerstörung ist im Übrigen auch keine Erfindung der Neuzeit. Schon in vorgeschichtlicher Zeit hat der Mensch Raubbau an der Natur betrieben. Es gab nur weniger Menschen.

Ich würde dir dringend raten, dich mal mit der Welt um dich herum zu beschäftigen. Überlebenskampf ist heute genauso ein Thema wie früher, nur daß im Zweifelsfall zumindest bei uns der Staat dafür sorgt, daß man am Ende immernoch ein Dach über dem Kopf und Essen auf dem Tisch stehen hat. Als jemand, der schon über Schule und tägliche Arbeit jammert, solltest du dir wirklich überlegen, ob du von einem "Überlebenskampf" träumen solltest.

Das Mittelalter war weder wie in einem Hollywoodfilm noch wie ein Videospiel. Es war auf der einen Seite viel zivilisierter als du denkst, auf der anderen hatte der Mensch sehr viel weniger Freiräume und Möglichkeiten.

Und nein, es gibt keine Länder mehr, die "wie im Mittelalter" leben. Es gibt entlegene Regionen ohne Strom, Menschen, die sehr einfach leben usw., aber auch in diesen Ländern gibt es zumindest offiziell Recht und Ordnung, Menschen, die noch gar keinen Kontakt zur Moderne hatten gibt es kaum noch.

Wie im Mittelalter nicht wirklich... Es gibt die Amischen in Nordamerika... Die leben fast wie vor etwa 200 Jahren... Also technisch... In Europa gibt es eine ähnliche religiöse Gruppierung, die allerdings viel kleiner ist und mehr Technik besitzt, als die amischen... Da fällt mir aber der Name nicht ein...

Dann gibt es natürlich noch eine Menge indigene Völker... Einige davon leben seit Hunderten von Jahren quasi ohne technischen Fortschritt... Bekannt sind da unter anderem die Aborigines auf dem australischen Kontinent... 

Europäisch stechen da wohl am ehesten die Samen in Skandinavien raus... Wobei von denen nur ein geringer Teil noch lebt, wie im 15. Jahrhundert...

Eine interessante Mischung findet man in Alaska... Da wohnen quasi halbwegs moderne Zuwanderer mit postprimitiven Inuit zusammen... Inuits im beheizten Blockhaus, daneben ein typisches Iglo... Doch im Iglo wohnt dann ein New Yorker der ausgewandert ist... 

Es gibt keine Länder mehr, wo mit Schwertern um eine holde Maid gekämpft wird, da muss ich dich enttäuschen. 

Die vielen Entwicklungen haben uns aber viele Vorteile gegenüber dem Mittelalter beschert, mittlerweile leben die meisten länger als 50 Jahre lang, viele Krankheiten sind leicht behandelbar, an denen damals Menschen leicht starben. Die ganze Medizin hat sich enorm gesteigert. Unser Lebensstandart hat sich drastisch erhöht. Bildung ist nicht mehr nur den Reichen und Adeligen vorenthalten, so gut wie jeder der die nötige Willenskraft und das Talent besitzt, kann etwas aus sich machen. Dass die ganze Vernetzung und ide Pflicht zu lernen auch Nachteile mit sich bringt, doch sich Gedanken darüber zu machen bringt nichts, es ist vergeudete Lebenszeit.

Was möchtest Du wissen?