Ladung proportional zur Feldstärke?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dass das q ein Kleinbuchstabe ist, deutet darauf hin, dass es sich um die Testladung handelt.

Die felderzeugenden Ladungen werden üblicherweise mit dem Großbuchstaben Q bezeichnet, also im Fall einer einzigen Laung Q, sonst Q1, Q2, ...

Das elektrische Feld ist natürlich zu dieser felderzeugenden Ladung proportional.

Aber gemessen wird die Feldstärke dadurch, dass man eine Testladung hineinhält und die Kraft auf diese Ladung misst.

Bei gleicher Feldstärke ist die Kraft auf die Testladung proportional zur Größe der Testladung. Um diesen Effekt der Messung zu kompensieren, muss man wieder durch die Größe der Testladung teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?