Ladendiebstahl was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallöle,

die 100,- € sind nicht rechtswidrig, sondern eine durchaus im üblichen Rahmen liegende "Fangprämie" (sh. Foto), die der Supermarkt dem Dieb in Rechnung stellt (der Betrag liegt meist zwischen 50-150 €)!

Daher wird sie auch meist gleich direkt vor Ort eingefordert. Es wird aber dem Ladendetektiv meist in einem gewissem Rahmen die Befugnis erteilt, selbst zu entscheiden, ob auch eine Anzeige bei der Polizei erfolgen soll. Und davon wird bei einsichtigen Jugendlichen und geringem Diebstahlswert auch durchaus mal abgesehen, vor allem um denen den weiteren Werdegang nicht auch noch zu vermiesen.

Und selbst wenn der Ladendetektiv bzw. Angestellte, der einen erwischt hat, mal echt unfreundlich ist, sollte man stets bedenken, dass das evtl. daher rührt, weil Ladendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt ist, sondern eine gehasste Straftat, die vielen Geschäften massiven(!) Schaden zufügt!

Also, seid mehr als froh, wenn der Ladendetektiv es bei nur der "hauseigenen Fangpämie" belässt und Deine Freundin nicht auch noch bei der Polizei anzeigt...

Falls ihr gern wissen wollt, was noch draus werden kann, hier ein informativer Beitrag vom Rechtsportal des Deutschen Anwaltvereins:

https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/1917/ladendiebstahl-welche-strafen-drohen/

wölfin

Schild Ladendiebstahl - (Recht, Diebstahl)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 2 Aspekte die man betrachten muss.

- Strafrecht: Diebstahl ist eine Straftat, wird jedoch nur verfolgt wenn es zur Anzeige kommt. Diese Anzeige steht dem Unternehmen frei, es kann eine tätigen oder es sein lassen.

Tatbestand (erfüllt - Diebstahl)

Schuldhaftigkeit (erfüllt - über 14 Jahre alt)

Rechtswidrigkeit (erfüllt - Sie hatte keinerlei andere Rechte sich diese Sachen anzueignen)

Das weitere Vorgehen wird von der Staatsanwaltschaft geregelt.

- Privatrecht: Dies regelt die zivilrechtlichen Ansprüche, insbesondere den Schutz des Eigentums des Unternehmens (welchen sie entwenden wollte) und Schadensersatz, Hausrechtliche Vorgänge.

Das Unternehmen fordert eine Bearbeitungsgebühr ein (rechtens, Höhe variert je nach Unternehmen)

Das Unternehmen fordert die gestohlene Ware zurück (passiert meist beim  Aufgreifen des Diebes)

Das Unternehmen erteilt Hausverbot (passiert auch beim Aufgreifen, Länge variert je Unternehmen)

---

Du bist also momentan nur im Zivilrechtlichen Bereich. Wenn du natürlich die Bearbeitungsgebühr nicht zahlst ist das Unternehmen gezwungen Strafanzeige zu stellen damit die es eingefordert werden kann. Und dann bist du automatisch auch im strafrechtlichen Bereich zusätzlich mit drin.

Es ist also alles legal

50 - 100 Euro sind normal als Bearbeitungsgebühr

Wenn sie schonmal erwischt wurde kann es sein das es Auswirkungen hat wenn es strafrechtlich relevant wird... dazu hast du aber zu wenig geschrieben was alles beim vorherigen Mal gelaufen ist

Man kann es lösen indem man die 100 Euro zahlt, sich noch mal entschuldigt und wenn man ehrlich rüberkommt kann man die Filialleitung fragen ob das Hausverbot evtl. reduziert werden kann, was aber eher unwahrscheinlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WER hat sie denn dabei erwischt?

Ein Ladendetektiv oder ein Angestellter? Diese sind verpflichtet professionell zu handeln und eben die Polizei einzuschalten.

Wenn es ein anderer Kunde war, kann er es ja kaum beweisen.

Was dieser Typ macht, ist Erpressung in keineswegs legal. 

Wenn die Polizei gerufen wird, erfahren es auch immer die Eltern. Wenn sie bereits vorbestraft oder polizeibekannt ist, dann wird es natürlich auch negativen Einfluss auf das Strafmaß haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das auch etwas seltsam. Ich kann mir vorstellen, dass die polizeiliche Geldbuße weniger als 100€ wäre, aber dafür wäre sie im Strafregister eingetragen. Ist zwar Abzocke vom Ladenbesitzer, aber ich denke das ist die harmloseste Art damit umzugehen...

Klauen ist aber auch unfair, das kannst du mal deiner Freundin bitte ausrichten. Der Mann muss auch sein Geld verdienen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das nennt man Erpressung!

sie sollte auf keinen Fall zahlen!

sie sollte mit der Polizei reden, ob es mit 17 machbar ist, daß die Eltern nichts davon erfahren?

Aber warum macht sie es überhaupt?

Es hat einen Einfluß, da sie es schon das zweite Mal gemacht hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat Eier, Butter und Mehl geklaut ... sehr gute Leistung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legal ist es freilich nicht, aber Diebstahl ist es auch nicht. Sie sollte froh sein, so "billig" davon zu kommen! Und daraus vlt. etwas Lernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?