Ladendiebstahl, Vertragsstrafe beglichen, trotzdem Verfahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bringst da was durcheinander

Das eine ist die Geschichte mit dem Bauhaus, das seine Ware, Unkosten, Aufwandentschädigung haben wollte, das andere ist die rechtliche.

Denn du bist ja trotzdem ein Dieb und die Justiz muss  so einen Fall nicht wegen Geringfügigkeit einstellen!

Wenn du vor Gericht musst, dann bekommst du dort eine Strafe - das macht aber der deutsche Staat und hat nichts mit dem Bauhaus zu tun!

Wär ja auch noch schöner, wenn man sich beim erwischt werden "freikaufen" könnte und es käme da nichts nach..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qwupe9
11.08.2016, 21:12

Ja ich habe ja quasi schriftlich schon gestanden und es wurde zur Anzeige gebracht oder nicht? "Stellung genommen" habe ich ja schon vor der Polizei und die gehört ja zum Staat, also warum soll ich jetzt nochmal Stellung nehmen, wenn die die Informationen doch schon längst haben?

0

Wenn  das Geschäft Anzeige erstattet hat, war es mit der Vertragsstrafe noch nicht getan , Du wirst Dich vor Gericht verantworten müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wichtigstedabei ist,  dass sie Dich erwischt  haben. 

Ich habe nämlich keine Lust,  für die Ware mehr zu zahlen,  nur weil dein Diebstahl mit in den Warenpreis  eingerechnet werden muss. 

Du hast uns alle bestohlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Amtsgericht geschrieben hat, ist das ein Zivilverfahren (wenns nur ums Geld geht) oder ist das ein Strafverfahen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qwupe9
11.08.2016, 21:13

"Strafsache gegen *hier Name einfügen""

0

Was möchtest Du wissen?