Ladendiebstahl unter 50€ nach 3 Monaten eingestellt stimmt das?

2 Antworten

Ja, das ist in der Tat (fast) richtig. Genau genommen handelt es sich um den so genannten "Strafantrag", der von dem Laden innerhalb von 3 Monaten, nachdem er von Tat und Täter Kenntnis erlangt hat, gestellt werden muß. Wenn das nicht passiert, kann die Tat nicht mehr verfolgt werden, da bei einem "Diebstahl geringwertiger Sachen" ( §242 i.V.m. § 248a StGB) ein rechtmäßiger Strafantrag notwendig ist. Das heißt aber NICHT; daß man auch innerhalb von 3 Monaten Post von der Polizei bekommen haben muß. Nur der Strafantrag muß dort eingegangen sein.

Da muß ich dich etwas korrigieren. Auch beim Diebstahl geringwertiger Sachen kann die Staatsanwaltschaft das "besondere öffentl. Interesse" bejahen und den Diebstahl trotz fehlendem Strafantrag weiter verfolgen.

Im übrigen kenne ich keinen Fall, in dem der geschädigte Laden keinen Strafantrag gestellt hätte. Da ist bereits ein entsprechend vorgedruckter Text auf deren Anzeige-Formular

 

0
@juergen04

Naja, da dreht man sich dann aber im Kreis... Das bes. öffentl. Interesse ist ja aber eher die Ausnahme und nicht die Regel. Und daß Anzeige erstattet wird, aber Strafantrag nicht gestellt wird, DAS hab ich auch noch nicht erlebt. Allerdings ist es mir schon untergekommen, daß - warum auch immer -versäumt wurde, den Diebstahl anzuzeigen.

0

Wer immer das behauptet hat, liegt falsch. Eine Einstellung (nach § 153a StPO) gegen Zahlung einer Geldbuße an eine gemeinnützige Einrichtung kommt in den meisten Bundesländern dann in Betracht, wenn der Schaden nicht höher als 70 Euro liegt und keine früheren Verfahren registriert sind. Die Entscheidung liegt beim Staatsanwalt.

Eine 3-Monats-Frist spielt dabei aber überhaupt keine Rolle.

Da liegst Du m.E. ganz ausnahmsweise mal falsch... S.o.

0
@skyfly71

kenne jemand der hat im dezember was mitgehen lassen und wurde dabei gefilmt ist dann aber weggelaufen bis jetzt kam noch nix

 

0
@cosmo17

Na, wenn man nicht weiß, wer er ist, dann nützt ne Kamera-Aufnahme auch nix^^ Woher soll da auch was kommen, wenn keiner seien Namen kennt?

0
@skyfly71

ja stimmt da kommt nix mehr der aufwand wäre zu groß...

danke für eure answers

0

Post von der Staatsanwaltschaft erhalten

Hallo,

ich habe soeben von meinem WG-Mitbewohner (bin derzeit nicht zuhause) die Nachricht erhalten das wohl Post von der Staatsanwaltschaft für mich da sei. Als ich das gehört habe dachte ich zunächst "Was kann das sein?". Vor kurzem wurde mir leider mein Fahrrad gestohlen, weshalb ich Anzeige gegen Unbekannt stellte. Bisher hatte ich noch nichts wieder gehört (nur noch ein Schreiben von der Polizei erhalten wo weitere Details des Rades erfragt wurden). Daher frage ich mich nun ob es sein kann, dass das Verfahren inzwischen eingestellt wurde und dies der Grund des Schreibens ist (Diebstahl wurde vor gut 3 Monaten gemeldet). Oder bekommt man da keine Post von der Staatsanwaltschaft?

Also, Frage: Bekommt man Post von der Staatsanwaltschaft wenn das Verfahren wegen Diebstahls gegen Unbekannt eingestellt wird, oder nicht.

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Ladendiebstahl bei New Yorker

Was für Strafen bekommt man wenn man bei New Yorker Ladendiebstahl im wert von ungefähr 20 euro begangen hat? Also man bekommt auf jeden fall eine Anzeige,

aber was steht dann in dem Brief von der Polizei?

eine Geldstrafe? oder Sozialstunden?

und wie hoch ist die geldstrafe? ich bin noch unter 18.

...zur Frage

Welche Strafe bekommt man wenn..,.? Ladendiebstahl?

Welche Strafe kriegt man wenn man als 15 u 17 jähriger beide m im Kaufland Artikel ca 7 im Wert von 50 Euro gestohlen hat. Wir sind erwischt worden sprich die Artikel sind im Geschäft. Kommt man mit einer Ermahnung davon ?

...zur Frage

ist das Diebstahl oder Pech?

Ich bin heute bei Thomas Phillips gewesen und hatte kein Euro für den Warenkorb mit, also bin ich so rein. Schließlich hatte ich eine Menge in der Hand und steckte eine DUFTSPRAYFLASCHE in meine Jacken Tasche. Also ich bezahlen wollte legte ich alles aufs Bahnt und bezahlte diese auch. Die Kassiererin fragte mich noch: "ist dass ALLES ?" Ich antwortete "JA" bezahlte die Waren. In dieses Moment, als ich ihr das Geld gab, fragte sie mich was sei mit der Spraydose? Ich entschuldigte mich und wollte diese noch bezahlen, da holte sie den Chef und ich wurde als LADENDIEB beschuldigt. Ich habe mich nicht einmal aufgeregt oder sonst was habe mein Fehler eingesehen und füllte das Formular aus.

Schluss endlich soll ich in 2 Tagen 100€ Verwaltungskosten für ein Formular zahlen oder ich bekomme eine Anzeige ! Man muss dazu sagen ich habe mich nicht aufgeregt oder sonst was oder etwas abgestritten sondern war kooperativ IST DAS RECHTLICH?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?