Lactose Intoleranz - Lactostop probieren oder lieber testen lassen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du berichtest, dass du normalerweise keine Bauchschmerzen und andere, für eine Laktose-Intoleranz (LI) typischen Beschwerden nach Milchverzehr hast. Allerdings schreibst du von Durchfall - das wiederum könnte für eine LI sprechen, muss aber nicht. Alles in allem Indizien, die nicht zwangsläufig für, sondern in meinen Augen eher gegen eine LI sprechen. Auch sind die Symptome (blutige Pickel) nicht typisch für eine LI.

Ich tippe hier eher auf eine Milcheiweiß-Allergie, das ist etwas ganz anderes als eine Intoleranz, bei der der Milchzucker der Milch unverträglich ist (also keine Allergie ist).

Über die Abgrenzung zwischen Allergie und Unverträglichkeit kannst du hier mehr lesen: http://www.dorispaas.de/index.php?page=abgrenzung

Ich würde dir empfehlen, nicht die teuren Laktase-Präparate auf Verdacht einzunehmen, sondern über mindestens 2 Wochen ein Ernährungstagebuch zu führen (kostet gar nichts, außer ein wenig Arbeit). Schreib hier alles auf, was du isst und trinkst und protokolliere zusätzlich, wann (also wie lange nach dem Verzehr) welche Beschwerden auftreten.

Am besten wäre es, wenn du in dieser Zeit nur selbstgemachte Nahrungsmittel isst, dann weißt du, was darin gewesen ist.

Vielleicht kannst du aus dem Tagebuch ja auch schon selbst erkennen, was deine Beschwerden verursacht. Ansonsten gehst du mit diesem Tagebuch zu deinem Hausarzt, sofern du ihn für kompetent hältst. Wenn nicht, soll er dich zu einem Gastroenterologen überweisen, der ist auf Magen-/Darmerkrankungen spezialisiert. Die Beratung und Untersuchung bezahlen deine Krankenkasse.

Oder du wendest dich an eine/n auf Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten spezialisierte(n) Ernährungs- oder Gesundheitsberater(in).

Von dem Test für 250 Euro rate ich dir dringend ab, das wird einer sein, bei dem "angebliche" Antikörper gesucht werden, nämlich die IGgs, die gar nichts aussagen. Solche Tests ergeben dann meistens 50, 100, oder sogar 150 unverträgliche Nahrungsmittel, und du kannst gar nichts mehr essen. Diese Tests sind Humbug und rausgeschmissenes Geld.

Alles Gute und viele Grüße

Doris

Danke für das Sternchen ;-))

0

Vielleicht bist du nicht gegen lactose sondern gegen andere Nahrungsmittel allergisch. Es wäre sinnlos, lactostop einzunehmen, ich würde erst den Test beim Arzt machen.

Du hast geschrieben dass du das auch nach dem essen von fastfood bekommst, vllt sind es irgendwelche geschmacksverstärker die du nicht verträgst. Und es könnte auch sein dass du gegen Lebensmittel allergisch bist, mit denen du gar nicht rechnest. Meine Mutter zb verträgt keine Himbeeren. Vllt ist es auch ein Waschmittel oä was du nicht verträgst. Also geh lieber zum Arzt und lass dich testen.

lass alle milch/produkte weg, es kostet nichst (im gegenteil, man spart geld) und beobachte was passiert. die laktoseintoleranz ist keine krankheit, sondern der normale zustand nach dem abstillen, die natur hat nur für die stillzeit milch vorgesehen (und die ist immer die eigene muttermilch), danach nicht mehr. eine tierdrüsenflüssigkeit (kuhmilch) zu trinken ist ernänrungstechnich nicht notwendig und gesundheitlich schädigend (weil uns artfremd ist)

die laktoseintoleranz ist keine krankheit, sondern der normale zustand nach dem abstillen

Der normale Zustand bei einem großen Teil der Menschen ist auch dass Lactase ein Leben lang produziert wird.

Im Übrigen ist das auch von der "Natur vorgesehen". Oder hat die Natur hier was falsches gemacht?

gesundheitlich schädigend (weil uns artfremd ist)

Dürfen wir dann nur menschliche Nahrung essen?

1

extreme Magenschmerzen :/

(Wuhu 3.Frage an diesem Tag ^^) Also gestern Morgen habe ich die FALSCHE Milch genommen (mit lactose) und seit dem habe ich extreme Magenschmerzen und mir ist sehr übel :/ ich hatte nach dem verzehr von Milchprodukten noch nie solange diese Symptome... Aber wieso ist es dieses mal so ? Sollte ich am Montag zum Arzt wenn es nicht besser wird zum Arzt ? Dankö :)

...zur Frage

Intolleranz nach absetzen von Antidepressiva?

Hey.
Ich habe fast 2 Jahre Antidepressiva (Sertralin) genommen, dieses habe ich jetzt schrittweise innerhalb 6 Wochen abgesetzt. Seit dem habe ich immer öfter Bauchschmerzen, es fühlt sich an als ist mein Magen verdreht und mein Oberbauch und alles tut fürchterlich weh. Zudem habe ich während der Bauchschmerzen welche ich inzwischen so gut wie alle 2 Tage habe oft einen komischen Mundgeschmack (viel Spucke im Mund). Ich habe mal darauf geachtet, meist treten die Bauchschmerzen nach dem Essen ein, oft nach Milchprodukten.  

Meine Frage: kann es sein das sich durch das Absetzen der Tabletten eine Intoleranz (Lactose,...) gebildet hat? Hat jemand Erfahrung damit oder kennt sich aus?

Danke an alle Antworten.

...zur Frage

Laktose-Intoleranz, ja oder nein?

Moin, ich habe vor einigen Jahren mal einen Laktose-Toleranztest durchführen lassen, da ich öfter Beschwerden nach dem Verzehr solcher Speisen hatte. Ich habe 50,0 Lactose-Monohydrat in 400 ml Wasser aufgelöst getrunken. Mein Werte ergaben folgendes:

  • Wert (nüchtern): 81 mg/dl
  • Nach 20 Minuten: 98 mg/dl
  • Nach 40 Minuten: 128 mg/dl
  • Nach 60 Minuten: 119 mg/dl
  • Nach 80 Minuten: 92 mg/dl
  • Nach 100 Minuten: 71 mg/dl
  • Nach 120 Minuten: 74 mg/dl

Ich frage deshalb nach, weil ich eigentlich dachte, dass der Blutzuckerspiegel nicht ansteigt, oder nur sehr gering, wenn man unter einer Laktose-Intoleranz leidet. Milch kann ich auch ohne Probleme trinken. Ich habe eher Probleme mit Fertigprodukten und Sahnesaucen etc.

...zur Frage

Warum haben manche menschen eine laktose intolleranz

wieso haben manche babys und erwachsene eine laktose intolleranz ist es als baby nicht lebens notwendig milch zu trinken ??

...zur Frage

Alternative zu Margarine und Butter?

da ich gerade versuche zu testen, ob ich eine Lactose Intoleranz habe, schaue ich vorher auf jedes Lebensmittel, was ich zu mir nehme um zu schauen, ob es Milch enthält. Jetzt steht bei meiner Margarine "Molkeerzeugnisse". Gehört das zu den Milchprodukten? Wenn ja, was soll ich sonst als Butter und Margarine benutzen?

...zur Frage

könnte das fructose intoleranz sein?

hi ich fühle mich nach dem verzehr von früchten oft unwohl, habe blähungen, bekomme ein rotes gesicht, muss niesen und habe muskelzucken. sind das anzeichen einer fructoseintoleranz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?